Giro-Sieger Basso Siebter der Weltrangliste

SID
Montag, 31.05.2010 | 16:14 Uhr
Ivan Basso fährt seit 2008 für das Team Liquigas
© Getty
Advertisement
Rugby Union Internationals
Live
England -
Barbarians
BSL
Live
Tofas -
Anadolu Efes (Spiel 1)
IndyCar Series
Live
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
BSL
Anadolu Efes -
Tofas (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales

Nach seinem Erfolg beim Giro d'Italia steht der zuvor nicht platzierte Radprofi Ivan Basso aus Italien auf dem siebten Platz der Weltrangliste.

Der Italiener Ivan Basso ist nach seinem zweiten Sieg beim Giro d'Italia auf Platz sieben der Weltrangliste eingestiegen. Der zuvor nicht platzierte Radprofi vom Rennstall Liquigas kletterte mit 206 Punkten in die Top 10.

Führender bleibt der in zahlreiche Dopingskandale verstrickte Spanier Alejandro Valverde (Caisse d'Epargne/392), der für die Italien-Rundfahrt gesperrt war.

Greipel bester Deutscher auf Rang 14

Bester deutscher Profi ist weiterhin Sprinter Andre Greipel. Der Columbia-Profi sammelte trotz seines Ausstiegs beim Giro 18 Punkte, fiel aber mit insgesamt 137 Zählern vom 11. auf den 14. Platz zurück.

Einen Satz nach vorne machte zudem der Italiener Vincenzo Nibali (Liquigas), der sich mit seinem dritten Platz beim Giro von Position 63 auf 13 verbesserte.

Basso siegt beim Giro d'Italia

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung