Samstag, 15.05.2010

Rad

Dopingsünder Astarloza bis Mitte 2011 gesperrt

Wegen einer positiven Dopingprobe bei der vergangenen Tour de France ist Mikel Astarloza vom spanischen Verband RFEC bis zum 26. Juni 2011 gesperrt worden.

Mikel Astarloza ist wegen Dopings bis Mitte 2011 gesperrt
© Getty
Mikel Astarloza ist wegen Dopings bis Mitte 2011 gesperrt

Mikel Astarloza ist vom spanischen Radsport-Verband (RFEC) wegen Dopings bis zum 26. Juni 2011 gesperrt worden. Das gab der 30-Jährige am Samstag auf seiner Homepage bekannt.

Astarloza war im vergangenen Jahr bei der Tour de France als Dopingsünder überführt worden. In der A- und B-Probe seiner Trainingskontrolle vom 26. Juni fanden sich Spuren des Blutdopingmittels EPO.

Keine Sanktion von Euskatel

Astarlozas Rennstall Euskaltel will keine Sanktionen gegen den Radprofi verhängen, der kurz nach der entlarvenden Dopingkontrolle den elften Platz im Endklassement der Tour belegt hatte.

Der Spanier beteuert weiter seine Unschuld. "Ich habe nichts Falsches getan und werde mich an die für die Sperre verantwortlichen Stellen wenden", teilte Astarloza auf seiner Website mit.

Alle Informationen zum Radsport

Das könnte Sie auch interessieren
Andre Greipel nur auf einem enttäuschenden 92. Rang

Katalonien-Rundfahrt: Bouhanni siegt, Greipel weit zurück

Yves Lampaert gewann vor seinem Landsmann Philippe Gilbert

Belgier Lampaert gewinnt "Quer durch Flandern"

Alejandro Valverde gewann vor dem Vorjahressieger Daniel Martin

Valverde gewinnt mit Wut im Bauch


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.