Radsport

Contador beim Zeitfahren eine Klasse für sich

SID
Samstag, 17.04.2010 | 22:21 Uhr
Alberto Contador gewann 2007 und 2009 die Tour de France
© sid
Advertisement
National Rugby League
Live
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Alberto Contador hat beim 15,1 Kilometer langen Zeitfahren auf der Vuelta a Castilla y Leon die Konkurrenz in Grund und Boden gefahren und die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Toursieger Alberto Contador präsentiert sich weiter in bestechender Frühform. Der Spanier holte sich bei der Rundfahrt Vuelta a Castilla y Leon in überlegener Manier den Sieg im Einzelzeitfahren über 15,1 Kilometer und übernahm damit auch vor der abschließenden fünften Etappe die Führung im Gesamtklassement.

Für Contador, der in diesem Jahr unter anderem Paris-Nizza und die Algarve-Rundfahrt gewann, war es bereits der fünfte Saisonsieg.

41 Sekunden Vorsprung im Gesamtklassement

Contador war im Kampf gegen die Uhr gleich 33 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Slowene Janez Brajkovic. Damit hat der Madrilene vor dem Schlussstück über 171,6 Kilometer von Samos nach Santiago de Compostela einen Vorsprung von 41 Sekunden auf seinen Landsmann Igor Anton.

"Auf das Zeitfahren lag mein Hauptaugenmerk. Ich habe in diesem Jahr noch keines gewonnen. Wir haben in den letzten Tagen hart daran gearbeitet, die Zeitfahrmaschine zu verbessern und haben ein gutes Ergebnis erzielt", sagte der Toursieger von 2007 und 2009.

Cancellara siegt bei Paris-Roubaix

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung