Radsport

Thomas Dekker bis Juli 2011 gesperrt

SID
Thomas Dekker (r.) wechselte 2008 von Rabobank zum Silence-Lotto-Rennstall
© Getty

Der monegassische Radsport-Verband hat den geständigen Dopingsünder Thomas Dekker wegen Epo-Dopings bis zum 1. Juli 2011 gesperrt.

Der niederländische Radprofi Thomas Dekker ist nach seinem positiven Dopingtest für zwei Jahre gesperrt worden. Die Sperre läuft bis zum 1. Juli 2011. Das teilte der monegassische Radsport-Verband mit, bei dem Dekker seine Lizenz bezieht.

Dekker war bei einer Nachkontrolle mit einem verfeinerten Analyseverfahren des Epo-Dopings überführt worden, nachdem die unangekündigte Trainingskontrolle vom Heiligabend 2007 zunächst negativ ausgefallen war.

Der in Monaco lebende Dekker hat bereits ein Geständnis abgelegt und will nach Ablauf der Sperre in den Radsport zurückkehren.

Womöglich neue Dopingfälle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung