Radsport

Armstrong bei Hunter-Sieg im Hauptfeld

SID
Lance Armstrong kam bei der ersten Etappe der Murcia-Rundfahrt mit dem Hauptfeld ins Ziel
© Getty

Der siebenmalige Toursieger Lance Armstrong ist bei seinem ersten Europa-Einsatz als Kapitän des neuen RadioShack-Teams mit dem Hauptfeld ins Ziel gekommen.

Zum Auftakt der Murcia-Radrundfahrt landete der US-Amerikaner auf dem 46. Rang. Den Sieg bei der Sprintankunft auf der ersten Etappe mit Start und Ziel in San Pedro del Pinatar sicherte sich der Südafrikaner Robert Hunter (Garmin-Transitions) nach 166,5 Kilometern vor Graeme Brown (Australien/Rabobank) und Vicente Reynes (Spanien/Columbia).

Roger Kluge vom Team Milram wurde als bester deutscher Radprofi Vierter. Das zweite Teilstück der Murcia-Rundfahrt führt am Donnerstag über 169,8 Kilometer von Calasparra nach Caravaca de la Cruz.

Armstrong war Ende Januar bei der Tour Down Under in die Saison gestartet. Der Tour-Dritte von 2009 wird nach seinem Einsatz in Spanien wie im Vorjahr am Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo (20. März) teilnehmen, danach geht es zum Criterium International in Frankreich (27./28. März).

Außerdem will Armstrong bei der Flandern-Rundfahrt (4. April), dem Amstel Gold Race (18. April) und der Kalifornien-Rundfahrt (16. bis 23. Mai) in den Rennsattel steigen. Armstrongs Saisonziel ist die Tour de France (3. bis 25. Juli).

Armstrong kehrt zurück in den Sattel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung