Samstag, 20.02.2010

Radsport

UCI streitet weiter mit Anti-Doping-Agentur

UCI-Präsident Pat McQuaid sieht keinen Sinn in einer Zusammenarbeit mit der französischen Anti-Doping-Agentur AFLD im Kampf gegen Doping. Damit verhärten sich die Fronten weiter.

UCI-Präsident McQuaid schließt eine Zusammenarbeit mit AFLD aus
© Getty
UCI-Präsident McQuaid schließt eine Zusammenarbeit mit AFLD aus

Im Streit zwischen dem Radsport-Weltverband UCI und der französischen Anti-Doping-Agentur AFLD haben sich die Fronten weiter verhärtet. Die UCI wies ein Angebot der AFLD zurück, bei dem im nächsten Monat stattfindenden Etappenrennen Paris-Nizza zusammenzuarbeiten.

In einem Brief, der der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt, sagte UCI-Präsident Pat McQuaid, er sehe nicht den Sinn in einer solchen Partnerschaft. "Ich denke nicht, dass ihr Vorschlag zu einer Verbesserung im Kampf gegen Doping führen wird", schrieb McQuaid.

Streit war bereits 2009 eskaliert

Der Streit zwischen den beiden Institution war bereits während und nach der Tour de France 2009 eskaliert, als AFLD-Chef Pierre Bordry der UCI vorgeworfen hatte, ihre Kontrollen bei der Rundfahrt seien "nicht professionell" gewesen.

Darüber hinaus hatte Bordry den Kontrolleuren des Weltverbandes unterstellt, das Astana-Team um den siebenmaligen Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong (USA) und den späteren Tour-Champion Alberto Contador (Spanien) sei "bevorzugt" behandelt worden.

Daraufhin hatte die UCI der AFLD ebenfalls vorgeworfen, grobe Fehler im Umgang mit Kontrollen begangenen zu haben. So soll die Agentur im Vorfeld der vergangenen Tour de France lediglich 13 Trainingskontrollen durchgeführt haben.

Comeback von Jan Ullrich nicht ausgeschlossen

Die besten Bilder von Tag 8 in Vancouver
Fans von der Insel sind immer vorne dabei. Diese Ritter der Kokosnuss feuern die Britin Amy Williams im Skeleton an
© Getty
1/18
Fans von der Insel sind immer vorne dabei. Diese Ritter der Kokosnuss feuern die Britin Amy Williams im Skeleton an
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen.html
Und das mit Erfolg: Amy Williams rutscht souverän zur Goldmedaille. Die Plätze dahinter belegten die Deutschen Kerstin Szymkowiak und Anja Huber
© Getty
2/18
Und das mit Erfolg: Amy Williams rutscht souverän zur Goldmedaille. Die Plätze dahinter belegten die Deutschen Kerstin Szymkowiak und Anja Huber
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=2.html
Wer hat hier wohl die Hosen an? Die Ungarn Nora Hoffmann und Maxim Zavozin beim Eistanz
© Getty
3/18
Wer hat hier wohl die Hosen an? Die Ungarn Nora Hoffmann und Maxim Zavozin beim Eistanz
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=3.html
Keinen Schwächeanfall, sondern einen Teil ihres Programms führt hier die Britin Penny Coomes vor. Ihr Partner Nicholas Buckland hat alles fest im Griff
© Getty
4/18
Keinen Schwächeanfall, sondern einen Teil ihres Programms führt hier die Britin Penny Coomes vor. Ihr Partner Nicholas Buckland hat alles fest im Griff
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=4.html
Hoffen und Bangen pur im Lager von Vanessa Crone und Paul Poirier nach ihrem Auftritt. Auch das Publikum steht hinter dem kanadischen Paar
© Getty
5/18
Hoffen und Bangen pur im Lager von Vanessa Crone und Paul Poirier nach ihrem Auftritt. Auch das Publikum steht hinter dem kanadischen Paar
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=5.html
So sieht Marit Bjoergens Dank an die Service-Leute aus. Die Norwegerin siegte in der 15-km-Verfolgung der Damen in souveräner Manier
© Getty
6/18
So sieht Marit Bjoergens Dank an die Service-Leute aus. Die Norwegerin siegte in der 15-km-Verfolgung der Damen in souveräner Manier
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=6.html
Und so sehen alle drei Medaillengewinner aus: In der Mitte Bjoergen, links Anna Haag (Schweden, Silber), rechts Justyna Kowalczyk (Polen, Bronze)
© Getty
7/18
Und so sehen alle drei Medaillengewinner aus: In der Mitte Bjoergen, links Anna Haag (Schweden, Silber), rechts Justyna Kowalczyk (Polen, Bronze)
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=7.html
Rumms, da fallen sie wieder. Im Super-G der Herren erwischte es zunächst den Italiener Peter Fill
© Getty
8/18
Rumms, da fallen sie wieder. Im Super-G der Herren erwischte es zunächst den Italiener Peter Fill
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=8.html
Fill rutschte etwas unorthodox über die Ziellinie. Ebenfalls schwer gestürzt ist der Schwede Patrik Jaerbyn
© Getty
9/18
Fill rutschte etwas unorthodox über die Ziellinie. Ebenfalls schwer gestürzt ist der Schwede Patrik Jaerbyn
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=9.html
Jaerbyn wurde von der Piste erst einmal ins Krankenhaus gebracht. Doch er hat sich offenbar nicht schwer verletzt
© Getty
10/18
Jaerbyn wurde von der Piste erst einmal ins Krankenhaus gebracht. Doch er hat sich offenbar nicht schwer verletzt
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=10.html
So muss man über die Ziellinie fahren, wenn man sich Olympiasieger nennen will
© Getty
11/18
So muss man über die Ziellinie fahren, wenn man sich Olympiasieger nennen will
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=11.html
Aksel Lund Svindal feierte nach Silber in der Abfahrt diesmal den ganz großen Triumph. Bode Miller wurde Zweiter
© Getty
12/18
Aksel Lund Svindal feierte nach Silber in der Abfahrt diesmal den ganz großen Triumph. Bode Miller wurde Zweiter
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=12.html
Curling: Erinnerungen an Oli Kahn werden wach. Deutschlands Skip Andrea Schöpp brüllte umsonst. Gegen Großbritannien gab es eine Pleite
© Getty
13/18
Curling: Erinnerungen an Oli Kahn werden wach. Deutschlands Skip Andrea Schöpp brüllte umsonst. Gegen Großbritannien gab es eine Pleite
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=13.html
Eishockey: Die deutsche Gruppe in Aktion. Schweden traf zunächst auf Weißrussland. Deutschland später auf Finnland
© Getty
14/18
Eishockey: Die deutsche Gruppe in Aktion. Schweden traf zunächst auf Weißrussland. Deutschland später auf Finnland
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=14.html
Und es wurde ein harter Fight für die Schweden um Fredrik Modin (M.), die am Ende aber knapp mit 4:2 gewannen
© Getty
15/18
Und es wurde ein harter Fight für die Schweden um Fredrik Modin (M.), die am Ende aber knapp mit 4:2 gewannen
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=15.html
Skispringen: Postkarten-Wetter in Whistler. Beste Bedingungen für die Qualifikation auf der Großschanze
© Getty
16/18
Skispringen: Postkarten-Wetter in Whistler. Beste Bedingungen für die Qualifikation auf der Großschanze
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=16.html
Bester war in der Quali der Japaner Noriaki Kasai mit 142,5 Metern. Die Favoriten hatten aber viel weniger Anlauf als er
© Getty
17/18
Bester war in der Quali der Japaner Noriaki Kasai mit 142,5 Metern. Die Favoriten hatten aber viel weniger Anlauf als er
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=17.html
Simon Ammann blieb vom Streit um seine angeblich illegale Bindung unbeeindruckt und flog auf 140 Meter
© Getty
18/18
Simon Ammann blieb vom Streit um seine angeblich illegale Bindung unbeeindruckt und flog auf 140 Meter
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=18.html
 

 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.