UCI streitet weiter mit Anti-Doping-Agentur

SID
Samstag, 20.02.2010 | 10:44 Uhr
UCI-Präsident McQuaid schließt eine Zusammenarbeit mit AFLD aus
© Getty
Advertisement
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin

UCI-Präsident Pat McQuaid sieht keinen Sinn in einer Zusammenarbeit mit der französischen Anti-Doping-Agentur AFLD im Kampf gegen Doping. Damit verhärten sich die Fronten weiter.

Im Streit zwischen dem Radsport-Weltverband UCI und der französischen Anti-Doping-Agentur AFLD haben sich die Fronten weiter verhärtet. Die UCI wies ein Angebot der AFLD zurück, bei dem im nächsten Monat stattfindenden Etappenrennen Paris-Nizza zusammenzuarbeiten.

In einem Brief, der der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt, sagte UCI-Präsident Pat McQuaid, er sehe nicht den Sinn in einer solchen Partnerschaft. "Ich denke nicht, dass ihr Vorschlag zu einer Verbesserung im Kampf gegen Doping führen wird", schrieb McQuaid.

Streit war bereits 2009 eskaliert

Der Streit zwischen den beiden Institution war bereits während und nach der Tour de France 2009 eskaliert, als AFLD-Chef Pierre Bordry der UCI vorgeworfen hatte, ihre Kontrollen bei der Rundfahrt seien "nicht professionell" gewesen.

Darüber hinaus hatte Bordry den Kontrolleuren des Weltverbandes unterstellt, das Astana-Team um den siebenmaligen Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong (USA) und den späteren Tour-Champion Alberto Contador (Spanien) sei "bevorzugt" behandelt worden.

Daraufhin hatte die UCI der AFLD ebenfalls vorgeworfen, grobe Fehler im Umgang mit Kontrollen begangenen zu haben. So soll die Agentur im Vorfeld der vergangenen Tour de France lediglich 13 Trainingskontrollen durchgeführt haben.

Comeback von Jan Ullrich nicht ausgeschlossen

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung