Radsport

Kluge bei Katar-Rundfahrt auf Rang vier

SID
Freitag, 12.02.2010 | 15:42 Uhr
Silbermedaillen-Gewinner Roger Kluge (r.) gratuliert dem Olympiasieger von Peking, Juan Llaneras
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Roger Kluge hat bei der Katar-Rundfahrt den vierten Rang im Gesamtklassement belegt. Gleichzeitig sicherte sich der Fahrer aus dem Team Milram die Wertung des besten Jungprofis.

Der Bahnrad-Olympiazweite Roger Kluge hat die Katar-Rundfahrt als Gesamtvierter abgeschlossen und die Wertung "bester Jungprofi" gewonnen.

Dem Milram-Profi, der 2008 in Peking im Punktefahren die Silbermedaille gewonnen hatte, reichte auf der sechsten Etappe über 123,5 Kilometer zwischen Al Wakra und Doha Corniche ein achter Platz, um die Rundfahrt als bester Deutscher zu beenden.

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt der Fahrer. Wir haben hier achtbare Ergebnisse abgeliefert", sagte Ralf Grabsch, sportlicher Leiter des Milram-Teams.

Wouter Mol Gesamtsieger

Den Tageserfolg holte sich der Italiener Francesco Chicchi (Liquigas), Gesamtsieger wurde der Niederländer Wouter Mol (Vacansoleil).

Das Milram-Team musste bei der Katar-Rundfahrt allerdings auch einen Rückschlag hinnehmen. Kapitän Gerald Ciolek war auf der dritten Etappe gestürzt und hatte sich eine Schultereckgelenksprengung sowie einen Kahnbeinbruch zugezogen.

Der frühere U23-Weltmeister wurde bereits operiert und muss voraussichtlich zwei Monate pausieren.

Greipel feiert Etappensieg bei Mallorca Challenge

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung