Radsport

Risi verabschiedet sich ohne Sieg

SID
Mittwoch, 10.02.2010 | 13:16 Uhr
Bruno Risi (l.) verabschiedet sich als siebenmaliger Weltmeister vom Radsport
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Radprofi Bruno Risi beendet seine Karriere ohne Sieg bei den Sixdays in Kopenhagen. Der siebenmalige Weltmeister aus der Schweiz fuhr mit Landsmann Franco Marvulli auf Platz drei.

Die imponierende Karriere des Schweizer Radprofis Bruno Risi ist beim Sechstage-Rennen in Kopenhagen ohne Sieg zu Ende gegangen.

Der siebenmalige Weltmeister belegte in seinem letzten Wettbewerb mit seinem Landsmann Franco Marvulli den dritten Rang hinter den siegreichen Lokalmatadoren Alex Rasmussen/Michael Mörkov und der deutsch-belgischen Kombination mit dem Berliner Robert Bartko und Iljo Keisse.

Risi gehörte bei Sixdays seit 1992 zu den erfolgreichsten Fahrern. Der 41-Jährige und sein ehemaliger Standardpartner Kurt Betschart sind mit 37 gemeinsamen Erfolgen bis 2006 das Rekordsieger-Duo.

Insgesamt stehen für den Madison-Olympiazweiten von 2004 in der vom Belgier Patrick Sercu mit 81 Siegen angeführten Sixdays-Bestenliste 61 Erfolge zu Buche.

Trofeo Inca: Gerdemann startet mit Sieg ins neue Jahr

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung