Armstrong spendet nach Erdbeben in Haiti

SID
Donnerstag, 14.01.2010 | 11:39 Uhr
Lance Armstrong feierte 2009 sein Comeback im Radsport
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Lance Armstrong, siebenfacher Toursieger, spendet 250.000 Dollar für die Erdbeben-Opfer in Haiti. Zugleich fordert er die Öffentlichkeit zu weiteren Spenden auf.

Der siebenmalige Toursieger Lance Armstrong hat eine Spende von 250.000 US-Dollar für die Opfer des Erdbebens in Haiti angekündigt. Zugleich appellierte der 38-Jährige an die Öffentlichkeit, großzügige Unterstützung zu leisten.

"Erst die Jahre des politischen Aufruhrs, der Armut und nun dieses verheerende Erdbeben", sagte Armstrong, "im Namen meiner Stiftung Livestrong werden wir 250.000 Dollar an verschiedene Organisatoren überweisen, die in Haiti eine Menge Arbeit zu leisten haben." Eine davon werde die Clinton Foundation des früheren US-Präsidenten Bill Clinton sein.

CAS verschiebt Urteil im Fall Schumacher

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung