Radsport

Paolo Bettini im Visier der Steuerfahndung

SID
Freitag, 04.12.2009 | 14:20 Uhr
Paolo Bettini gewann 2006 und 2007 Gold bei der Straßenweltmeisterschaft, zudem 2001 Silber
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Paolo Bettini wird der Steuerhinterziehung beschuldigt. Der zweifache Weltmeister soll seine Residenz nach Monte Carlo verlegt haben, tatsächlich lebe er weiterhin in Italien.

Der zweifache Weltmeister Paolo Bettini ist ins Visier der italienischen Steuerfahnder geraten. Dem 35-Jährigen wird Steuerhinterziehung in Höhe von elf Millionen Euro vorgeworfen. Das bestätigten die italienischen Behörden am Freitag.

Bettini wird beschuldigt, seine Residenz nach Monte Carlo verlegt zu haben, um weniger Steuern zu zahlen. Tatsächlich lebe er weiterhin in Italien.

In diesen Verdacht waren zuletzt auch Radprofi Davide Rebellin, Formel-1-Pilot Vitantonio Liuzzi und nicht zuletzt Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi geraten.

Armstrong-Team debütiert ohne Klöden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung