Radsport

Armstrong-Team debütiert ohne Klöden

SID
Donnerstag, 03.12.2009 | 11:48 Uhr
Andreas Klöden (r.) und Lance Armstrong fuhren in diesem Jahr gemeinsam für das Team Astana
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Im Januar wird das neu gegründete RadioShack-Team von Lance Armstrong in Australien zum ersten Mal an den Start gehen. Andreas Klöden wird allerdings nicht dabei sein.

Ohne den früheren Tour-Zweiten Andreas Klöden feiert US-Star Lance Armstrong bei der Tour Down Under in Australien (17. bis 24. Januar) mit dem RadioShack-Team die internationale Premiere des neuen Rennstalls.

Klöden, der Armstrong im November vom kasachischen Astana-Team zur Mannschaft von Team-Direktor Johan Bruyneel gefolgt war, gehört für die Rennen rund um Adelaide nicht zum siebenköpfigen Aufgebot des US-Teams.

Armstrongs stärkste Helfer in Australien sind die früheren Tour-Etappensieger Jaroslaw Popowitsch (Ukraine) und Gert Steegmans (Belgien). Die Mannschaft komplettieren Daryl Impey (Südafrika), Jason McCartney (USA), Sebastien Rosseler (Belgien) und Tomas Vaitkus (Litauen).

Basso will 2010 den Giro und die Tour fahren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung