Radsport

Vandenbroucke wird am Samstag beerdigt

SID
Frank Vandenbroucke gewann 1999 Lüttich-Bastogne-Lüttich
© sid

Die Beerdigung des in der vergangenen Woche tot aufgefundenen belgischen Radprofis Frank Vandenbroucke soll am kommenden Samstag im engsten Familienkreis stattfinden.

Der in der vergangenen Woche tot in seinem Hotelzimmer aufgefundene Radprofi Frank Vandenbroucke wird am Samstag in seiner belgischen Heimat beigesetzt.

Wie seine Familie am Dienstag bekannt gab, findet die Trauerfeier ab 11.00 Uhr in Ploegsteert statt. Im Anschluss soll der 34-Jährige in der Familiengruft beigesetzt werden.

Auf Wunsch von Vandenbrouckes Eltern findet die Zeremonie im engsten Familienkreis statt. Vor der Kirche sollen Fans aber die Möglichkeit erhalten, die Trauerfeier auf einer Großbildleinwand zu verfolgen.

Leichnam soll am Mittwoch überführt werden

Vor der Beerdigung sollen genauere toxikologische Untersuchungen am Leichnam vorgenommen werden, um festzustellen, ob Drogenmissbrauch im Zusammenhang mit Vandenbrouckes Tod steht.

Voraussichtlich am Mittwoch soll die Leiche von Saly/Senegal nach Belgien überführt werden. Im Hotelzimmer Vandenbrouckes sollen eine Spritze, Alkohol und Drogen gefunden worden sein.

Auch eine Prostituierte, die in den Stunden vor seinem Tod mit Vandenbroucke zusammen war, berichtete, der Sportler haben große Mengen Alkohol konsumiert. Sie habe aber nicht gesehen, dass er Drogen nahm.

Jan Ullrich reagiert rugig auf BKA-Ermittlungen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung