Radsport

Albasini löst Greipel an der Spitze ab

SID
Montag, 06.07.2009 | 17:20 Uhr
Andre Greipel gewann 2008 die Tour Down Under
© Getty

Andre Greipel ist nicht mehr Spitzenreiter der Österreich-Rundfahrt. Der deutsche Radprofi wurde auf der zweiten Etappe von seinem Teamkollegen Michael Albasini abgelöst.

Der Hürther Radprofi Andre Greipel ist bei der Österreich-Rundfahrt auf der zweiten Etappe von seinem siegreichen Schweizer Columbia-Kollegen Michael Albasini als Spitzenreiter entthront worden.

Einen Tag nach seinem Auftakterfolg in Dornbirn verlor Greipel auf dem 183,2km langen Teilstück von Landeck auf das Kitzbüheler Horn 8:33 Minuten auf Albasini und fiel auf den 55. Platz zurück.

Ruß bester Deutscher

Bester Deutscher im Ziel war Milram-Fahrer Matthias Ruß (Bad Cannstatt) auf dem elften Platz mit 2:10 Minuten Rückstand auf Albasini. Im Gesamtklassement ist Ruß 2:20 Minuten hinter Albasini ebenfalls Elfter und damit stärkster Fahrer aus Deutschland.

Am Dienstag steht die dritte Etappe über 183,7km von Kitzbühel nach Prägraten am Großvenediger mit fünf Bergwertungen auf dem Programm.

Tour de France 2009 - 2. Etappe: Mark Cavendish gewinnt in Brignoles

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung