Radsport

Levy verteidigt Meistertitel im Keirin

SID
Maximilian Levy wurde bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften 2009 in Pruszkow Weltmeister im Keirin
© Getty

Maximilian Levy hat in Erfurt seinen Deutschen Bahnrad-Meistertitel im Keirin erfolgreich verteidigt. Der 22-Jährige siegte vor Rene Enders und Benjamin Wittmann.

Überraschungs-Weltmeister Maximilian Levy hat das Keirin-Rennen der deutschen Bahnrad-Meisterschaft in Erfurt gewonnen. Auf der mit Millionen-Aufwand modernisierten 250-m-Piste im Andreasried verwies der 22 Jahre alte Titelverteidiger vom Team Brandenburg den einheimischen Rene Enders (Erfurt) sowie Benjamin Wittmann (Chemnitz) auf die nächsten Plätze.

Das Keirinrennen der Frauen gewann Miriam Welte (Kaiserslautern), die in Erfurt bereits den Titel im 500-m-Zeitfahren gewonnen hatte.

Überraschung im 1000-m-Zeitfahren

Das 30-km-Punktefahren endete mit dem Triumph von Altmeister Olaf Pollack. Der 35-Jährige vom RSC Cottbus verwies mit 67 Punkten den WM-Siebten und Meister von 2007, Roger Kluge (Cottbus/62), sowie den lange führenden Berliner Robert Bengsch (61) auf die weiteren Medaillenplätze.

Im nichtolympischen 1000-m-Zeitfahren entthronte der erst 19 Jahre alte Chemnitzer Youngster Joachim Eilers in 1:05:096 Minuten überraschend Titelverteidiger und Lokalmatador Robert Förstemann, der auf dem 250 Meter langen Oval 0,136 Sekunden länger unterwegs war.

Dritter wurde der Schweriner Marc Schröder. Der 18 Jahre alte Nico Heßlich (Cottbus), Sohn des zweimaligen Sprint-Olympiasiegers Lutz Heßlich, kam auf Platz acht.

Alles rund um den Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung