Radsport

Kieferbruch: Voigt muss unters Messer

SID
Jens Voigt stürzte auf der 16. Etappe der Tour der France 2009 schwer
© Getty

Der Sturz bei der Tour de France hatte für Radprofi Jens Voigt doch schlimmere Folgen. Bei Untersuchungen in der Unfallklinik Berlin-Marzahn wurde ein Kieferbruch diagnostiziert.

Radprofi Jens Voigt hat sich bei seinem Sturz auf der 16. Etappe der Tour de France auch einen Kieferbruch zugezogen. Das ergaben Nachuntersuchungen in der Unfallklinik Berlin-Marzahn. Der 37-Jährige wird am Freitag operiert.

Ursprünglich hatten Ärzte in Grenoble bei Voigt lediglich einen Jochbeinbruch sowie eine Gehirnerschütterung festgestellt.

Contador: "Habe Lance nie bewundert"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung