Voigt hakt WM-Start ab

SID
Donnerstag, 30.07.2009 | 14:21 Uhr
Jens Voigt wird bei der WM nicht starten
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Obwohl Jens Voigt ins vorläufige WM-Aufgebot berufen wurde, ist ein Start nach seinem Sturz bei der Tour de France kein Thema mehr: "Da gibt es viele, die eher in Frage kommen".

Der bei einem Horrosturz während der Tour de France schwer verletzte Radprofi Jens Voigt wird trotz seiner Berufung ins vorläufige deutsche Aufgebot definitiv nicht bei der Straßen-WM in Mendrisio/Schweiz (22. bis 27. September) starten. "Ich will zwar im September wieder Rennen fahren, aber es wird auf keinen Fall die WM sein", sagte der Berliner.

Er könne sich bis zur WM nicht mehr in Form fahren, begründete Voigt seine Absage. "Da gibt es viele, die eher in Frage kommen als ich." Der 37-Jährige musste sich am Donnerstag wieder ins Unfallklinikum Marzahn begeben, wo er am Freitag an einem Bruch in der Kieferhöhle operiert werden sollte.

Ursprünglich waren im Krankenhaus von Grenoble bei Voigt nach seinem Sturz auf der 16. Tour-Etappe nur ein Jochbeinbruch sowie eine Gehirnerschütterung festgestellt worden. Der Kieferbruch wurde erst in Berlin diagnostiziert.

Kieferbruch: Voigt muss unters Messer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung