Armstrong kann bei der Tour starten

SID
Donnerstag, 18.06.2009 | 15:33 Uhr
Lance Armstrong fährt seit 2009 für das Team Astana
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin

Lance Armstrongs Team Astana hat bei einem Treffen mit dem kasachischen Verband KCF seine Finanzprobleme gelöst. Somit steht einem Start bei der Tour de France nichts mehr im Weg.

Lance Armstrongs Start bei der Tour de France steht nichts mehr im Weg. Bei einem Treffen zwischen Teamchef Johann Bruyneel und dem kasachischen Radsport-Verband KCF wurden die Finanzprobleme des Astana-Rennstalls gelöst und der drohende Lizenzentzug abgewendet.

"Alle Parteien sind zu einer Übereinkunft gekommen, die Fahrern und Angestellten einen problemlosen Ablauf für den Rest der Saison garantiert", heißt es in einer Pressemitteilung.

"Ich bedanke mich für die Geduld aller Beteiligten in dieser schwierigen Zeit. Wir sind froh, dass wir mit einem starken Team weitermachen können", sagte Bruyneel.

Einigung mit UCI reine Formalität

Es sei schwer vorstellbar gewesen, dass ein so starkes Team beim größten Radsport-Ereignis der Welt fehlte. Durch die Garantien der kasachischen Regierung könne das Team weiter existieren.

Damit dürfte auch der Weltverband UCI zufriedengestellt sein. Zwar bleibt unklar, ob die Kasachen die von der UCI als Sicherheit geforderten sechs Millionen Euro hinterlegt haben. Aber Bruyneel pflegt ein enges Verhältnis zu UCI-Präsident Pat McQuaid, so dass eine Einigung reine Formalität sein dürfte.

Finanzielle Probleme bei Astana

Die finanziellen Probleme des hinter dem Namen Astana steckenden Konsortiums wurden erstmals während des Giro d'Italia öffentlich. Fahrer und andere Team-Mitglieder hatten über Monate kein Gehalt erhalten, so dass die Profis schließlich den Namenszug des Sponsors auf ihren Trikots unkenntlich machten.

Zwischenzeitlich war immer wieder spekuliert worden, dass Bruyneel zusammen mit seinem Intimus Lance Armstrong ohnehin plane, ein eigenes Team zu gründen.

Der siebenmalige Tour-Sieger hatte die Debatte weiter vorangetrieben, indem er ankündigte, im Juli entsprechende Pläne vorstellen zu wollen.

Astana droht Lizenz-Entzug

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung