Valverde holt sich den Gesamtsieg

SID
Sonntag, 14.06.2009 | 17:23 Uhr
Alejandro Valverde gewinnt Dauphine Libere vor Cadel Evans und Alberto Contador
© Getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Der unter Dopingverdacht stehende Radprofi Alejandro Valverde sicherte sich wie im Vorjahr den Gesamtsieg bei der Rundfahrt Dauphine Libere. Die letzte Etappe gewann Stef Clement.

Der unter Dopingverdacht stehende Radprofi Alejandro Valverde hat wie im Vorjahr die Rundfahrt Dauphine Libere gewonnen.

Der 29-Jährige ließ sich auf der achten und letzten Etappe über 146 km von Faverges nach Grenoble den Gesamtsieg nicht mehr nehmen und verwies in der Endabrechnung den Tour-Zweiten Cadel Evans (Australien) und Vuelta-Sieger Alberto Contador (Spanien) auf die Plätze zwei und drei.

Die letzte Etappe gewann am Sonntag der Niederländer Stef Clement vor Timothy Duggan (USA) und Sebastien Joly (Frankreich).

Valverde hatte keine großen Angriffe mehr abzuwehren, nach den Kletterpartien der letzten Tage über den Mont Ventoux, den Col d'Izoard, den Col du Galibier und den Col de la Croix Fer war auf dem Schlussstück nur noch der Cote de St. Bernard du Toumet, ein Berg der ersten Kategorie, zu bewältigen.

Weltweite Sperre droht

Für Valverde war es womöglich der letzte große Auftritt auf der Radsport-Bühne für lange Zeit. Nachdem er von einem Gericht des italienischen Nationalen Olympischen Komitees CONI für zwei Jahre für Rennen in Italien gesperrt worden war, will der Weltverband UCI die Strafe möglicherweise weltweit ausdehnen.

Valverde steht unter Verdacht, Kunde des spanischen Dopingarztes Eufemiano Fuentes gewesen zu sein. Valverde war am 21. Juli 2008 beim Italien-Gastspiel der Tour de France kontrolliert worden.

Der DNA-Test soll eine Übereinstimmung mit Blutproben ergeben haben, die von den spanischen Ermittlern im Rahmen der Operacion Puerto bei Fuentes sichergestellt worden waren.

Klöden fährt in der Schweiz aufs Podium

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung