Radsport

Schweizer Mountainbiker unter Dopingverdacht

SID
Mittwoch, 20.05.2009 | 21:18 Uhr

Gegen Jürg Graf ist nach einem positiven Dopingbefund ein Verfahren eröffnet worden. Beim Mountainbiker wurde auch in der B-Probe das Blutdruckmittel Oxilofrin nachgewiesen.

Gegen den Schweizer Mountainbike-Profi Jürg Graf ist nach einem positiven Dopingbefund ein Verfahren eröffnet worden. Das teilte Swiss Cycling am Mittwoch mit.

Demnach wurde auch in der B-Probe des ehemaligen Schweizer Meisters das Blutdruckmittel Oxilofrin nachgewiesen. Graf wurde provisorisch gesperrt. Der positive Dopingbefund hat auch Auswirkungen auf Grafs Vater Urs.

Swiss Cycling löste den Vertrag mit dem langjährigen Nationaltrainer auf. Jürg Graf hatte nach der positiven A-Probe erklärt, dass er keine Ahnung habe, wie die Substanz in seinen Körper gelangt sei.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung