Radsport

Deutsche Profis ohne Sprint-Medaille in Polen

SID
Maximilian Levy (r.) schied bei der Bahnrad-WM in Polen schon sehr früh aus
© sid

Die deutschen Radprofis haben die Chance auf eine Sprint-Medaille bei der Bahnrad-WM in Polen früh verspielt. Förstemann scheiterte in Runde eins, Levy und Nimke im Achtelfinale.

Die Hoffnungen auf eine deutsche Sprint-Medaille bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften im polnischen Pruszkow haben sich früh zerschlagen.

Keirin-Weltmeister Maximilian Levy aus Cottbus und 1000-m-Champion Stefan Nimke (Schwerin) scheiterten bereits im Achtelfinale. Für Robert Förstemann (Gera) war schon in der ersten Runde Endstation.

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung