Radsport

Schleck stürzt beim Training

SID
Fränk Schleck muss auf Mailand-San Remo verzichten
© sid

Fränk Schleck ist im Training gestürzt und fällt daher für den Klassiker Mailand-San Remo aus. Der Luxemburger Straßenradmeister will am 28. März wieder Rennen fahren.

Der Luxemburger Straßenradmeister Fränk Schleck hat bei einem schweren Trainingssturz Glück im Unglück gehabt. Der Sechste der Tour de France rutschte auf einer Abfahrt in einer Kurve mit dem Vorderrad weg und knallte auf den Asphalt.

"Er wurde mit sieben Stichen am Kinn genäht und hat sich das Handgelenk schwer geprellt. Brüche wurden bei einem Röntgen ausgeschlossen", teilte Schlecks Rennstall Saxo Bank mit.

Der 28-Jährige fällt durch den Sturz für den Klassiker Mailand-San Remo aus und kehrt erst am 28. März in den Renn-Zirkus zurück. Seine nächsten Ziele sind dann die Ardennen-Klassiker Amstel Gold Race und Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Der Radsport-Kalender 2009 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung