Radsport

Armstrong wird zum gläsernen Radprofi

SID
US-Radprofi Lance Armstrong wird teilweise zum gäsernen Profi
© sid

Lance Armstrong hat seinen Worten zumindest teilweise Taten folgen lassen und die Ergebnisse seiner Doping-Kontrollen im Internet veröffentlicht.

Lance Armstrong hat die Ergebnisse seiner Doping-Kontrollen wie angekündigt ins Internet ("www.livestrong.com") gestellt. Damit erfüllte der Radsport-Star das bei seiner Comeback-Ankündigung im vergangenen Jahr gemachte Versprechen zumindest teilweise.

Zuletzt hatte Armstrong für Schlagzeilen gesorgt, als er die Zusammenarbeit mit dem US-Wissenschaftler Don Catlin kündigte. Catlin wollte Armstrong einem revolutionären Test-Programm mit Kontrollen aller drei Tage unterziehen.

Kontrollen von Oktober bis Februar einsehbar

Derzeit sind die Resultate von sechs Kontrollen zwischen dem 16. Oktober 2008 und 4. Februar 2009 einsehbar, Armstrong war nach eigenen Angaben bereits 17-mal getestet worden.

Der Hämatokrit-Wert, dessen Übersteigen des Grenzwerts von 50 ein Hinweis auf Manipulation sein kann, aber nicht muss, lag dabei zwischen 39,3 (16. Oktober) und 45,8 (4. Februar).

Vor Armstrong hatte bereits Patrik Sinkewitz seine Testresultate ins Internet gestellt.

Der Radsport-Kalender 2009 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung