Bremer Sechstagerennen

Sturz von Beikirch stoppt Bartko

SID
Dienstag, 13.01.2009 | 11:14 Uhr
Robert Bartko musste die Führung beim Bremer Sechstagerennen abgeben
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Robert Bartko hat beim Bremer Sechstagerennen einen Rückschlag hinnehmen müssen. Durch die Verletzung seines Partners Andreas Beikirch musste Bartko die Führung abgeben.

Das nach vier Nächten in Führung liegende Duo wurde gesprengt, nachdem Beikirch bei einem Sturz am Montag einen Deckplatteneinbruch des zweiten Lendenwirbelkörpers erlitten hatte und aufgeben musste.

Bartko fährt nun an der Seite des Schweizers Alexander Aeschbach, dessen Partner und Landsmann Tristan Marguet wegen einer Bronchitis vorzeitig ausstieg.

Das neue Team Bartko/Aeschbach bekam gemäß den Regeln des Radsport-Weltverbandes UCI eine Strafrunde aufgebrummt und belegt vor dem Finale den vierten Rang. Die Führung übernahmen Olaf Pollack/Franco Marvulli (Kolkwitz/Schweiz) vor den rundengleichen Erik Zabel/Leif Lampater (Unna/Schwaikheim) und Bruno Risi/Danny Stam (Schweiz/Niederlande).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung