Vorbereitung in Südafrika

Linus Gerdemann flüchtet vor der Kälte

SID
Mittwoch, 14.01.2009 | 13:26 Uhr
Die Balearen sind Linus Gerdemann zu klat, deshalb flüchtete der Radprofi spontan nach Südafrika
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Radprofi Linus Gerdemann bereitet sich in Südafrika auf die neue Saison vor. Die Temperaturen auf Mallorca waren dem Sieger der Deutschland-Tour zu kühl.

Das unbeständige Wetter Mallorcas hat die Saisonvorbereitung von Linus Gerdemann gehörig durcheinander gewirbelt.

Der Sieger der Deutschland-Tour flüchtete wegen der kühlen Temperaturen kurzerhand nach Südafrika, um seinen Formaufbau voranzutreiben.

Knees brütet in Australien vor sich hin

Der Milram-Profi hatte bereits im Dezember wegen Magen-Darm-Problemen eine Zwangspause einlegen müssen und wollte aufgrund des durchwachsenen Wetters auf der Balearen-Insel keinerlei gesundheitliche Risiken eingehen.

Heiß her geht es dagegen bereits für Gerdemanns Teamkollegen Christian Knees. Der Bonner führt den Rennstall vom 20. bis 25. Januar in Australien als Kapitän in die Tour Down Under.

Knees berichtete aus Adelaide über Temperaturen von 43 Grad Celsius. Selbst Lance Armstrong, der in Australien sein erstes Profi-Rennen seit 1274 Tagen bestreiten wird, fluchte: "Das ist verrückt."

Armstron in Australien wie ein Staatsgast empfangen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung