Deutscher Erfolg bei Tour Down Under

Etappensieg für Greipel

SID
Dienstag, 20.01.2009 | 12:05 Uhr
Andre Greipel hat mit seinem Etappensieg sein Ziel bei der Tour Down Under schon erreicht
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Die erste Etappe bei der Tour Down Under hat der deutsche Radprofi Andre Greipel vom Team Columbia gewonnen. Lance Armstrong kam als 120. mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Rad-Profi Andre Greipel hat die erste Etappe der Tour Down Under gewonnen. Der Vorjahressieger vom Team Columbia setzte sich nach 140km von Norwood nach Mawson Lakes im Massensprint vor dem Australier Baden Cooke (Unisa) und dessen Landsmann Stuart O'Grady (Saxo Bank) durch. Der siebenmalige Tour-Sieger Lance Armstrong (Astana) rollte als 120. am Ende des Hauptfeldes ins Ziel.

"Alles was ich hier wollte, war ein Etappesieg. Was jetzt kommt, ist Zugabe", sagte Greipel. Der gebürtige Rostocker hatte bereits im Vorjahr vier Etappen gewonnen und trägt nun erneut das orangene Trikot des Gesamtführenden.

Armstrong noch nicht in Top-Form

Armstrong zeigte sich nach seinem ersten Pro-Tour-Rennen nach dreieinhalb Jahren Pause überrascht von den Bedingungen.

"Es hieß, es würde ein leichter Tag werden. Aber der Streckenverlauf zusammen mit Temperaturen über 40 Grad machten es schwierig", sagte er.

Wenn Armstrong nicht untertreibt, fehlt dem Amerikaner wohl doch noch einiges zur nötigen Renn-Härte, denn das Feld fuhr einen relativ gemächlichen Schnitt von 37,3km/h. Auf Flachetappen der Tour de France wird teilweise deutlich über 40km/h gefahren.

Am Abend war Armstrong jedoch wieder bei Kräften und für seine Krebsstiftung unterwegs. Mit Australiens Premierminister Kevin Rudd sprach er beim Abendessen über seine globale Livestrong-Kampagne.

Armstrong zurück: Australien im Ausnahmezustand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung