Radsport

Deutsche Teamsprinter holen Weltcup-Bronze

SID
Freitag, 16.01.2009 | 17:15 Uhr
Maximilian Levy fuhr im Team auf Rang drei
© sid
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Zum Auftakt des Bahn-Weltcups in Peking haben sich die deutschen Teamsprinter die Bronzemedaille gesichert. Charlotte Becker fuhr bei der Einerverfolgung der Frauen auf Rang acht.

Die deutschen Teamsprinter haben am ersten Tag des Bahn-Weltcups in Peking für den BDR die erste Medaille gewonnen. In der Besetzung Maximilian Levy (Cottbus), Sebastian Döhrer und Mathias Stumpf (beide Berlin) holte das Trio in 45,324 Sekunden die Bronzemedaille.

Die ersten beiden Plätze gingen an die favorisierten Franzosen. Das Team Cofidis siegte in 44,861 Sekunden vor dem Nationalteam.

In der Einerverfolgung der Frauen belegte Charlotte Becker (Waltrop), die im November beim Weltcup in Melbourne in persönlicher Bestzeit (3:40,695) noch Fünfte geworden war, diesmal in 4:39,563 Minuten Rang acht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung