Armstrong will es Basso nachmachen

Armstrong will Test-Ergebnisse veröffentlichen

SID
Donnerstag, 22.01.2009 | 12:16 Uhr
Lance Armstrong will seine Test-Ergebnisse veröffentlichen
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Radprofi Lance Armstrong will die Öffentlichkeit über die Ergebnisse seiner Doping-Kontrollen in Kenntnis setzen. Allerdings sollen nicht alle Details präsentiert werden.

Der siebenmalige Toursieger Lance Armstrong will die Ergebnisse seiner Doping-Kontrollen wie angekündigt veröffentlichen, aus Angst vor Fehlinterpretationen voraussichtlich aber nur in abgeschwächter Version.

"Wenn man beispielsweise für einen Monat in der Höhe trainiert, steigt der Hämatokritwert möglicherweise von 41 auf 46. Einige würden dann sagen: Das ist nicht normal", sagte der Amerikaner am Rande der Tour Down Under, wo er derzeit nach dreieinhalb Jahren sein Comeback gibt.

Catlin soll Armstrong alle drei Tage testen

Werte könnten in Folge von Dehydrierung, Krankheit oder Höhentraining variieren. Deshalb müsse man vorsichtig sein, so Armstrong: "Ich verlasse mich dabei auf Don Catlin, was wir veröffentlichen."

Der Wissenschaftler soll Armstrong alle drei Tagen testen. Ursprünglich war vorgesehen, dass die Daten anschließend direkt ins Internet gestellt werden. Bislang ist dies noch nicht geschehen.

Der frühere Giro-Sieger Ivan Basso und Patrik Sinkewitz, die nach abgesessener Dopingsperre wieder am Start sind, haben ein ähnliches Projekt bereits in die Tat umgesetzt.

Die Ergebnisse der Tour Down Under im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung