Tour de France

Beltrans B-Probe positiv

SID
Mittwoch, 03.09.2008 | 15:17 Uhr
Radsport, Tour, Manuel Beltran
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
Premiership
Live
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Zwei Monate nachdem der spanische Radprofi Manuel Beltran für den ersten Dopingfall der diesjährigen Tour des France gesorgt hatte, ist nun auch seine B-Probe positiv ausgefallen.

Beltran war nach der ersten Tour-Etappe von Brest nach Plumelec der Einnahme des Blutdopingmittels EPO überführt worden. Danach hatte ihn sein Rennstall Liquigas vorläufig suspendiert. Das berichtete die französische Sportzeitung "L'Equipe".

Beltran bald Arbeitslos

Nun steht Beltran, einstiger Helfer der Tour-Sieger Jan Ullrich und Lance Armstrong, vor dem Karriereende.

Zum einen droht ihm eine zweijährige Sperre, zum anderen hatte sein italienisches Team angekündigt, im Falle einer positiven B-Probe die Zusammenarbeit mit dem 37-Jährigen zu beenden.

Beltran, einer von fünf Dopingfällen der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt, erwartet nun ein Disziplinarverfahren vor der französischen Anti-Doping-Agentur.

Diese besitzt die Befugnis, auch Fahrer ausländischer Teams zu bestrafen. Sie übermittelt ihre Entscheidung über das Strafmaß dann an den Radsport-Weltverband UCI.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung