Dienstag, 12.08.2008

Radsport

CAS-Urteil: Mayo für zwei Jahre gesperrt

Lausanne - Der spanische Radprofi Iban Mayo ist nach einem monatelangen Verbandszwist wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Das entschied der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne.

Radsport, Iban Mayo, Tour de France
© Getty

Der 30 Jahre alte Baske darf bis Ende Juli 2009 an keinem Rennen mehr teilnehmen. Mayo war am Ruhetag der Tour de France 2007, die er als Gesamt-16. beendet hatte, positiv auf EPO getestet worden.

Da die in einem anderen Labor in Gent/Belgien getestete B-Probe aber die A-Probe nicht "eindeutig" bestätigte, hatte der spanische Verband RFEC auf Sanktionen gegen Mayo verzichtet. Daraufhin ordnete der Weltverband UCI eine weitere Auswertung an, die eindeutig wieder positiv war.

Nun beendete der CAS den Dauerstreit mit dem erwarteten Urteil: Es sieht eine rückwirkende Sperre vom 31. Juli 2007 an vor. An dem Tag war Mayo durch sein Team Saunier Duval suspendiert worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Andre Greipel nur auf einem enttäuschenden 92. Rang

Katalonien-Rundfahrt: Bouhanni siegt, Greipel weit zurück

Yves Lampaert gewann vor seinem Landsmann Philippe Gilbert

Belgier Lampaert gewinnt "Quer durch Flandern"

Alejandro Valverde gewann vor dem Vorjahressieger Daniel Martin

Valverde gewinnt mit Wut im Bauch


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.