Radsport

CAS-Urteil: Mayo für zwei Jahre gesperrt

SID
Dienstag, 12.08.2008 | 13:27 Uhr
Radsport, Iban Mayo, Tour de France
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
DoLive
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Lausanne - Der spanische Radprofi Iban Mayo ist nach einem monatelangen Verbandszwist wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Das entschied der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne.

Der 30 Jahre alte Baske darf bis Ende Juli 2009 an keinem Rennen mehr teilnehmen. Mayo war am Ruhetag der Tour de France 2007, die er als Gesamt-16. beendet hatte, positiv auf EPO getestet worden.

Da die in einem anderen Labor in Gent/Belgien getestete B-Probe aber die A-Probe nicht "eindeutig" bestätigte, hatte der spanische Verband RFEC auf Sanktionen gegen Mayo verzichtet. Daraufhin ordnete der Weltverband UCI eine weitere Auswertung an, die eindeutig wieder positiv war.

Nun beendete der CAS den Dauerstreit mit dem erwarteten Urteil: Es sieht eine rückwirkende Sperre vom 31. Juli 2007 an vor. An dem Tag war Mayo durch sein Team Saunier Duval suspendiert worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung