Hans Melzer und Chris Bartle gehen getrennte Wege

Erfolgs-Duo in der Vielseitigkeit getrennt

SID
Freitag, 25.11.2016 | 13:02 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Sa11:30
Roosters -
Storm
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Das erfolgreiche Trainer-Duo in der deutschen Vielseitigkeitsreiterei geht auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio getrennte Wege. Hans Melzer bleibt zunächst allein verantwortlicher Cheftrainer. Der bisherige Disziplintrainer Chris Bartle, der ihm in dieser Funktion von Beginn seiner Tätigkeit 2001 an zur Seite stand, übernimmt in seiner britischen Heimat neue Aufgaben.

"Chris Bartle hat uns bereits vor Wochen informiert, dass er sich in seiner Heimat bei der britischen FN bewirbt. Gestern Abend ist nun die Entscheidung gefallen. Wir bedauern es sehr, dass es das Dream Team Melzer-Bartle nicht mehr geben wird", sagte Dennis Peiler, Geschäftsführer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei.

Unter der Führung des Duos Melzer/Bartle holten die deutschen Vielseitigkeitsreiter bei Olympia 2008 und 2012 jeweils Team-Gold sowie 2016 Silber.

Im Einzel triumphierten Hinrich Romeike sowie zweimal Michael Jung. Zudem gab es mit der Mannschaft unter anderem zweimal WM- und dreimal EM-Gold.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung