CHIO Aachen: Dressurreiter gewinnen Nationenpreis

CHIO: Jung im Gelände vorn

SID
Samstag, 16.07.2016 | 19:02 Uhr
Michael Jung fährt selbstbewusst nach Rio
© getty
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins

Michael Jung und sein Takinou waren im Gelände unschlagbar, die Dressurreiter in Nationenpreis: Beim CHIO Aachen standen die deutschen Reiter am Samstag einmal mehr im Mittelpunkt.

Doppel-Olympiasieger Jung gewann die Einzelwertung vor dem Australier Shane Rose mit CP Qualified und Ingrid Klimke, die mit ihrem Olympiapferd Hale Bob und Escada die Plätze drei und vier belegte.

Im Dressur-Viereck hatte die Equipe von Bundestrainerin Monica Theodorescu in Abwesenheit der stärksten Konkurrenz aus Großbritannien und den Niederlanden erwartungsgemäß kaum ebenbürtige Gegner.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Das siegreiche Quartett mit Isabell Werth und Weihegold, Kristina Bröring-Sprehe und Desperados, Dorothee Schneider und Showtime sowie Sönke Rothenberger und Cosmo fährt in dieser Besetzung auf zu den olympischen Reiterspielen nach Rio. Ersatzmann ist Hubertus Schmidt mit Imperio.

Während das Dressur-Team für Rio schon im Vorfeld von Aachen so gut wie feststand, war die Entscheidung im Springen wesentlich schwieriger. Bundestrainer Otto Becker nominierte den viermaligen Olympiasieger Ludger Beerbaum mit Casello, Christian Ahlmann mit Taloubet, Daniel Deußer mit First Class und Marcus Ehning mit Cornado NRW.

Olympia-Kader stehen

Meredith Michaels-Beerbaum, die am Donnerstag in Aachen mit ihrem Wallach Fibonacci zur siegreichen deutschen Nationenpreis-Equipe gehört hatte, nahm die Entscheidung laut Becker "sehr enttäuscht" zur Kenntnis. Ob sie als fünftes Rad am Wagen mit nach Rio fliegt, "muss sie jetzt natürlich erst mit ihren Pferdebesitzern klären". Es gebe aber, so Becker, im Falle ihrer Absage auch einen Plan B.

In der wichtigsten Springprüfung am Samstag belegte Ahlmann auf Cornado II als bester Deutscher den fünften Platz unmittelbar vor Michaels-Beerbaum mit Apsara. Es gewann der Franzose Roger Yves Bost mit Pegase du Murier vor der Amerikanerin Elizabeth Madden mit Breitling und dem Spanier Sergio Alvarez Moya mit Arrayan. Die ersten sechs Reiter blieben fehlerfrei.

Bei den Vielseitigkeitsreitern steht das deutsche Olympia-Team ebenfalls fest. Nach Rio fliegen Jung mit Takinou, Klimke mit Hale Bob, Doppel-Weltmeisterin Sandra Auffarth mit Opgun Luovo und Andreas Ostgolt mit So is et. Um ihr Pferd im Hinblick auf Rio zu schonen, hatte Auffarth am Samstag auf den Start im Gelände verzichtet. Ersatzreiterin in Rio ist Julia Krajewski mit Samourai du Thot.

Im Nationenpreis mussten sich die deutschen Buschreiter erstmals seit 2011 in Aachen geschlagen geben. Am Ende stand der zweite Platz hinter Australien zu Buche.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung