Turnier der Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen

Auffarth führt in Luhmühlen

SID
Samstag, 18.06.2016 | 17:36 Uhr
Sandra Auffarth führt beim Turnier der Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Sandra Auffarth hat beim Turnier der Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen ihre Führung aus der Dressur mit einem fehlerfreien Geländeritt behauptet. Auf ihrem Paradepferd Opgun Louvo führt die 29-jährige Auffarth im Gesamtklassement vor der zweimaligen Team-Olympiasiegerin Ingrid Klimke mit Hale Bob.

Nur Auffarth und Klimke blieben in der Drei-Sterne-Prüfung mit 22 Hindernissen auf 3741 Metern fehlerfrei. In der Gesamtwertung führt Auffarth vor dem abschließenden Springen am Sonntag mit 32,70 Punkten vor Klimke mit 36,60.

Im Anschluss an die Drei-Sterne-Prüfung, die als deutsche Meisterschaft gewertet wird, fand am Samstag noch eine Vier-Sterne-Prüfung mit 31 Hindernissen auf 6365 Metern statt. Hier setzte sich Team-Olympiasieger Andreas Dibowski (Döhle) mit It's me durch, der auch die Gesamtwertung anführt.

Für Bundestrainer Hans Melzer ist Luhmühlen sportlich ein wichtiger Test. Nach dem Springen am Sonntag gibt der Bundestrainer die Mannschaft für den CHIO in Aachen (12. bis 17. Juli) bekannt. Das Weltsportfest in der Soers ist die letzte Sichtung auf dem Weg nach Rio.

Doppel-Olympiasieger Michael Jung (Horb) ist in Luhmühlen nicht am Start. Er reitet an diesem Wochenende bei einem Turnier im polnischen Strzegom.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung