Montag, 04.01.2016

Rückschlag für irische Springreiter

CAS weist Einspruch Irlands zurück

Die irische Springreit-Equipe ist mit ihrem Einspruch gegen die Wertung des Mannschaftsspringens bei der EM in Aachen gescheitert.

Cian O'Connor soll von einem Parcourshelfer gestört worden sein
© getty
Cian O'Connor soll von einem Parcourshelfer gestört worden sein

Der oberste Gerichtshof CAS in Lausanne wies den Protest der irischen Federation gegen die Entscheidung des Reitsport-Weltverbandes FEI zurück.

Nach Darstellung der irischen Equipe habe ein Parcourshelfer den Weg von Irlands Reiter Cian O'Connor gekreuzt und für einen Abwurf gesorgt.

Durch den Fehler rutschten die Iren in der Gesamtwertung hinter Spanien auf Rang sieben und verpassten die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio im kommenden Sommer.

Das könnte Sie auch interessieren
Christian Ahlmann musste seine Führung abgeben

Global Champions Tour: Ahlmann verliert Führung im Gesamtklassement

Marc Houtzager sicherte sich im Sattel von Pferd Tamino den Sieg

Deutsche Springreiter in Paris abgeschlagen

Rolf-Göran Bengtsson lieferte die konstanteste Saison ab

Bengtsson setzt sich Springreiter-Krone auf


Diskutieren Drucken Startseite
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.