Pferdesport

Lovelyn schnappt sich "Hansa-Preis"

SID
Der Große-Hansa-Preis ist 70000 Euro "schwer"
© getty

Die drei Jahre alte Stute Lovelyn hat erst auf den letzten der 2200 Meter auf der Galopprennbahn in Hamburg den mit 70.000 Euro dotierten Große-Hansa-Preis für sich entschieden. Beim Hauptereignis am zweiten Tag des Derby-Meetings rauschte Lovelyn mit großer Endgeschwindigkeit heran und gewann als jüngstes Pferd im Rennen diese Grand-Prix-Prüfung.

Andrasch Starke im Sattel ritt ein auf die Sekunde genau getimetes Rennen und verwies den lange führenden Sirius (Jozef Bojko) auf Platz zwei, Dritter wurde die Außenseiterin Kaldera (Martin Harley).

Lovelyn, die zuvor ein großes Rennen in Italien gewonnen hatte, wird von Peter Schiergen in Köln trainiert, ihr Besitzer ist der Einrichtungsunternehmer Manfred Ostermann aus Witten. Die Stute war als 31:10-Favoritin an den Start gegangen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung