Springreiter nach zweitem Tag Dritter

SID
Mittwoch, 03.09.2014 | 17:10 Uhr
Ludger Beerbaum leistete sich einen Fehler
© getty
Advertisement
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Public Workout (DELAYED)
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Press Conference (DELAYED)
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Weigh-In (DELAYED)
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 4
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 4
Auckland Darts Masters
Auckland Darts Masters: Tag 1
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Viertelfinale
Auckland Darts Masters
Auckland Darts Masters: Viertelfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Halbfinale -
Session 1
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Halbfinale -
Session 1

Die deutschen Springreiter müssen bei der Reit-WM in Caen nach einer wechselhaften Leistung um Gold bangen. Das Quartett von Bundestrainer Otto Becker kam nach dem zweiten Tag auf 8,82 Punkte und liegt vor der entscheidenden Runde am Donnerstag hinter den Niederlanden (4,83) und den USA (8,72) auf dem dritten Platz.

Überschattet wurde die Prüfung vom schweren Sturz des chilenischen Reiters Tomas Couve Correa mit der 13 Jahre alten Stute Underwraps. Nachdem der Reiter an Hindernis acht zu Fall gekommen war, wurde er noch von seinem Pferd getreten.

Das Programm wurde unterbrochen, der Chilene wurde von großflächigen Planen verdeckt auf einer Trage aus dem Stadion gebracht und zunächst in einem Sanitätsraum untergebracht. Laut Augenzeugen soll er die Hände noch bewegt haben.

Zuvor waren Daniel Deußer (Wolvertem) mit dem elf Jahre alten Schimmel Cornet d'Amour und Marcus Ehning (Borken) mit dem elf Jahre alten Hengst Cornado ohne Abwurf geblieben. Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chiara sowie Christian Ahlmann (Marl) mit Codex One hatten je einen Abwurf.

"Schade, der eine oder andere Nuller hätte uns gut getan. Morgen fällt die Entscheidung, aber wir brauchen mehr Nuller", sagte Bundestrainer Otto Becker.

Titel noch nicht abgeschrieben

"Trotz der Fehler sind wir weiter oben dabei", sagte Deußer. Der deutsche Meister zeigte mit seinem Schimmel wieder einen hervorragenden Ritt. "Er ist am Anfang immer etwas langsam, da muss ich zusehen, dass wir in den Rhythmus kommen", sagte Deußer, der allmählich auch im Einzel zu den Favoriten zählt. "Bis zur Entscheidung im Einzel ist es noch lange hin. Da mache ich mir jetzt noch keine Gedanken", sagte der 33-Jährige mit Wohnsitz in Belgien.

Ahlmann ärgerte sich über seinen Fehler. "Das war natürlich ärgerlich, aber zum Ende haben wir ein bisschen die Konzentration verloren", sagte der CHIO-Sieger nach seinem Patzer am vorletzten Hindernis.

Ehning indes machte es besser und blieb wie schon im Zeitspringen am Tag zuvor fehlerfrei. "Am Anfang hatten wir bei den ersten drei Hindernissen einige Probleme", sagte Ehning, dessen Pferd beim ersten Sprung die Stange berührte. "Nachher lief es nach Wunsch", sagte der dreimalige Weltcupsieger.

Am Donnerstag wird der Nationenpreis mit der letzten Prüfung abgeschlossen. Im Anschluss geht es in der Normandie am Samstag und am Sonntag in drei weiteren Runden um die Vergabe der Einzelmedaillen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung