Turnier im schwedischen Falsterbo

Deutsche Springreiter gewinnen Nationenpreis

SID
Freitag, 12.07.2013 | 21:12 Uhr
Das Team um Marcus Ehning zeigte im schwedischen Falsterbo erneut eine tolle Leistung
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die deutschen Springreiter haben den mit 200.000 Euro dotierten Nationenpreis beim Turnier im schwedischen Falsterbo gewonnen.

Das deutsche Quartett mit Marcus Ehning (Borken) mit Plot Blue, Rolf Moormann (Großenkneten) mit Acorte, Carsten-Otto Nagel (Norderstedt) mit Corradina und Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Monte Bellini siegte nach zwei Umläufen mit vier Fehlerpunkten vor Italien (12) und den Niederlanden (16). Moormann und Nagel glänzten mit zwei fehlerfreien Ritten.

Die deutschen Reiter, die sich eine Siegprämie von 64.000 Euro sicherten, hatten zuletzt beim CHIO in Aachen im Nationenpreis den dritten Rang belegt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung