36,45 Sekunden für eine Nullrunde

Ahlmann triumphiert erneut in Leipzig

SID
Sonntag, 20.01.2013 | 17:09 Uhr
Christian Ahlmann hat das Weltcup-Springen in Leipzig mit einer Nullrunde im Stechen gewonnen
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Christian Ahlmann hat wie im vergangenen Jahr das Weltcup-Springen von Leipzig gewonnen. Der Weltranglistenerste aus dem westfälischen Marl benötigte mit seinem Top-Pferd Taloubet Z im Stechen nur 36,45 Sekunden für seine Nullrunde.

Zweiter wurde der Ire Denis Lynch mit Abbervail (0 Fehlerpunkte/38,65 Sekunden), Platz drei ging an den Olympia-Zweiten Gerco Schröder aus den Niederlanden mit London (0/39,53). Der 38 Jahre alte Ahlmann, der 2011 auch das Weltcup-Finale in Leipzig gewonnen hatte und somit in der Messestadt den dritten Sieg in Folge feierte, war der einzige Deutsche im Stechen.

Leipzig ist die neunte von insgesamt zwölf Weltcup-Stationen in diesem Winter und traditionell neben Stuttgart der einzige deutsche Standort. Die besten Reiter der zwölf Turniere ermitteln beim Weltcup-Finale in Göteborg (24. bis 28. April) den inoffiziellen Hallen-Weltmeister.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung