Hickst-Doppel im Prix My Love

SID
Mittwoch, 28.09.2011 | 11:45 Uhr
In Maisons-Lafitte stehen acht Rennen auf dem Programm
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Jede Menge deutsche Chancen sind bei der heutigen Veranstaltung in Maisons-Laffitte mit dabei. Im Prix My Love sattelt Trainer Waldemar Hickst mit Globus und Flat Eric zwei Pferde.

Ersterer gewann in jungen Jahren das meiste Geld, ging als Sieger im Preis des Winterfavoriten hervor und platzierte sich im Mehl-Mülhens-Rennen sowie in einer Düsseldorfer Gruppe-3-Prüfung prominent.

Aktuell blieb er in Clairefontaine in einem ‚Course B' blass, als er dem Feld weit hinterher galoppierte. Sein Stallgefährte lief heuer in Baden-Baden, Düsseldorf und Deauville in die Wette, doch kürzlich in Longchamp kam er als hocheingeschätztes Pferd über Rang fünf nicht hinaus und musste zudem Speartooth (Stephane Pasquier) vor sich anerkennen, den er zuvor in der Normandie bezwingen konnte.

Die am Monatsanfang in Baden-Baden enttäuschende und ebenfalls für deutsche Interessen antretende Eyes On Me (Mickael Barzalona) hat es hier keinesfalls leichter, kann aber einen Ehrenplatz aus Saint-Cloud vom Juni vorweisen. Der Sieg führt nach Papierform über Spirito del Vento (Olivier Peslier), der allerdings zum letzten Mal im Dezember 2008 in Sha Tin am Ablauf war und dort den vierten Platz in der Hong-Kong-Mile belegte.

Ob er nach überlanger Pause siegfertig an den Start geht, bleib offen. Muhtaker (Gerald Mosse) absolvierte heuer nur zwei Starts, verfehlte in Deauville (‚Course B') den Sieg nur knapp und war danach in Longchamp mit Höchstmarke ohne Chancen. Gris d'Honneur (Thierry Thulliez) schaffte im Juli zwei kleinere Platzierungen, die so schlecht gar nicht waren, im April reichte es in Longchamp sogar zur vollen Punktzahl. Nach einem nichtssagenden Start im Frühjahr musste Lixirova (Maxime Guyon) erneut aussetzen, was aber nicht bedeutet, dass die Gruppe-3-Gewinnerin hier ohne Chancen ist.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Affaire D'Etat - Caroun - Esles

2. Rennen: Bandidazo - Big Blind - So Babe

3. Rennen: Spirito Del Vento - Speartooth - Muhtaker

4. Rennen: Monda - Lonsome Drive - Tinera

5. Rennen: Bluefields - Darabani - Celtie Rod

6. Rennen: Shahwardi - Green Rock - Up Where We Belong

7. Rennen: Monsieur Le Prince - Ticilla - Djolan

8. Rennen: Madonna Blue - Armoirie - Overturned

Mehr zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung