Grand Prix in Saugerties/USA

Andre Thieme knackt Jackpot: 350.000 US-Dollar

SID
Montag, 12.09.2011 | 16:18 Uhr
Springreiter Andre Thieme siegte beim Grand Prix in Saugerties
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Springreiter Andre Thieme hat beim Grand Prix in Saugerties/USA den großen Coup gelandet. Der dreimalige Derby-Sieger gewann das mit einer Millionen US-Dollar dotierte Turnier.

Springreiter Andre Thieme hat beim Grand Prix in Saugerties/USA den großen Coup gelandet. Der dreimalige Derby-Sieger aus Plau am See gewann mit dem elf Jahre alten belgischen Wallach Aragon im US-Bundesstaat New York das mit einer Millionen US-Dollar dotierte Turnier und strich eine Siegprämie von 350.000 US-Dollar ein.

"Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn", schrie Thieme ins Mikrofon des "NDR": "Ich hätte nie gedacht, dass ich hier gewinnen kann." Der Reiter aus Mecklenburg-Vorpommern will sich von dem Geld ein Haus bauen. "Mein Pferd hat heute den besten Tag seines Lebens gehabt", sagte Thieme, der immer wieder für besondere Siege gut ist. Der 36-Jährige gehört allerdings nicht zur deutschen Equipe, die ab Mittwoch in Madrid bei den Europameisterschaften in Madrid startet.

Zweiter wurde der Neuseeländer Duncan McFarlane mit Mr. Whoopey, Platz drei ging an den Amerikaner McLain Ward mit Antares.

Mehr zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung