Höhepunkte in La Capelle

Deutsche prüfen den Commander

SID
Mittwoch, 21.09.2011 | 14:49 Uhr
Zu den Höhepunkten der Rennsaison in La Capelle zählt der Grand Prix de la Federation
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Zu den Höhepunkten der Rennsaison in La Capelle zählt der Grand Prix de la Federation Regionale du Nord, der heute neun Euro-Cracks am Start versammelt.

Zu den Höhepunkten der Rennsaison in La Capelle zählt der Grand Prix de la Federation Regionale du Nord (3. Rennen/14.50 Uhr/100.000 Euro/2700 m), der heute neun Euro-Cracks am Start versammelt. Commander Crowe (Christophe Martens) führt hier die Favoriten-Gruppe an, der aktuell in absoluter Topform agiert, Ende August in Cagnes-sur-Mer in 1:08,9 den Europa-Rennrekord von Varenne einstellte und gleich im Anschluss den Sommer-Klassiker Prix d'Ete an seine Fahnen heftete.

Ete: Perlando mit starker Partie

Nicht viel schlechter lief beim letzten Aufeinandertreffen Reve de Beylev (Eric Raffin), dem nach der Schlussattacke nur eine Länge zum vollen Erfolg fehlte, während er an der Riviera als Dritter in schnellen 1:09,5 zwar keine schlechte Figur machte, gegen den Souloy-Schützling jedoch nicht den Hauch einer Chance besaß. Perlando (Jos Verbeeck) lief im Ete ebenfalls eine starke Partie. Er sah sich das Geschehen lange von hinten an und wurde erst auf der Einlaufsgeraden eingesetzt, was dem Achtjährigen letztlich die dritte Prämie einbrachte.

Orso November für Deutschland

Deutsche Interessen vertritt Orso November (Bernard Piton), der mit seinen zehn Jahren nach wie vor zu Spitzen-Leistungen fähig ist, wie der Ehrenplatz im belgischen Mons hinter dem Ausnahme-TraberRapide Lebel beweist. In Cagnes-sur-Mer fiel der Oldie bereits 150 Meter nach dem Ab durch einen Fehler aus, während der deutsche Derby-Sieger Unforgettable (Arnold Mollema) an der Innenkante lange gut aussah, am Ende jedoch einbrach und auf dem sechsten Platz endete.

Von den restlichen Teilnehmern muss man Quito d'Aveze mit Franck Nivard beachten, der zuletzt im niederländischen Wolvega ohne Möglichkeiten war, während sich Island Kronos (Jonathan Vanmeerbeck), Prince de Montfort (Matthieu Abrivard), und O'Sullivan (Frederic Senet) nicht aufdrängen.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Akjas Funnymaker - Reflet Du Coeur - Roro du Debuche

2. Rennen: Ufano Magik - Una Seven - Uber Des Racques

3. Rennen: Commander Crowe - Perlando - Orso November

4. Rennen: Putte Topline - Ovni De Marny - Platine De Cambron

5. Rennen: Sapin du Pont - Seize de Bomo - Speaker Madrik

6. Rennen: Tenor D'Ardennes - Torride des Baux - Titanium Delavera

7. Rennen: Tresor Du Plessis - Texas Of Love - Tarina Sly

8. Rennen: Quartette - Pepita de Vauville - Quio De Nappes

Mehr zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung