Renntag in Paris-Vincennes

Nico der logische Favorit

SID
Montag, 12.09.2011 | 15:06 Uhr
Nico geht als großer Favorit in Paris-Vincennes ins Rennen
© onextwo
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Nach dem Gruppe-Renntag am Wochenende steht heute zwar kein Gruppe-Rennen dafür aber ein hochdotiertes "Course-Europeenne"-Trabreiten.

Dieses wird in der Kategorie "Course B", gelaufen als Prix Andre Rouer (4. Rennen/14.05 Uhr/66.000 Euro/2875 m) mit Pferden der gehobenen Gewinnkategorie auf der Nachmittagskarte der Trabveranstaltung in Paris-Vincennes.

An Nico (David Javelle) kommt man nicht herum, der gerade unter dem Sattel eine Top-Leistung nach der anderen abliefert, in Enghien und Vincennes sehr leicht gewann und beim jüngsten Start vor Ort nur nach Zielfoto gegen den gutklassigen Quel Hermes verlor.

Printemps de Gaia will sich nach vorne kämpfen

Mit einfacher Zulage wird Printemps de Gaia (Estelle Dessartre) versuchen, den Weg nach vorne zu finden. Der Gewinner von über 380.000 Euro tritt heute erstmals unter dem Sattel an und sollte auf Anhieb erste Chancen besitzen. Zu den Sieganwärtern zählt auch Ryswick d'Avril (Guillaume Nantier), der aktuell in der Provinz hinter dem Sulky im Einsatz war und dort nicht sehr glücklich agierte.

Höher einzuschätzen ist das Sieg-Ergebnis vom Juni aus Caen und der fünfte Rang aus Paris hinter dem drittplatzierten Nico. Erinnert sich Phorbas du Goutier (Marie Bacsich) an seine Bestform, die er im vergangenen Winter-Meeting zur Verfügung hatte, kann er den Gemeinten die Rechnung durchkreuzen.

Der laufgewaltige aber trabschwierige Potin Meslois (Adrien Lamy) beendet eine kleine Pause, kann aber gleich dabei sein. Hinter Nico waren vor zwei Wochen Olgado (Mathieu Daougabel), Outsider de Kacy (Maxime Yvon) und Precieux Perrine (Charles Julien Bigeon) im Bilde, das Trio wäre ein weiteres Mal mit einer kleine Prämie gut bedient.

Tipps für die Rennen:

 

1. Rennen: Reve d'Aunay - Queen Du Soir - Remember Jihem

2. Rennen: So Long - Sulky Du Blequin - Speed System

3. Rennen: Tenor Lebel - Tornado De Kama - Titi Der Mad

4. Rennen: Nico - Ryswick d'Avril - Printemps De Gaia

5. Rennen: Sofia De Vandel - Sonia Des Bordes - Sissi Morainville

6. Rennen: Urgos - Ugolinviel - Ubisolo

7. Rennen: Salsa Glainoise - Safie Pont Vautier - Samba Bella

8. Rennen: Torina - Tina Jolie - Tabatiere

Mehr zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung