Pferdesport

Warm Up für das Millionen-Spektakel

SID
Im Mittelpunkt der Karte steht das zur Gruppe 2 gehörende Bernard Baruch Handicap
© Getty

Bevor am Wochenende auf der Saratoga Rennbahn, rund um die mit einer Million US-Dollar dotierten Travers Stakes, ein wahres Gruppe-Feuerwerk gezündet wird, geht es heute vergleichsweise ruhig zu.

Im Mittelpunkt der Karte steht das zur Gruppe 2 gehörende Bernard Baruch Handicap (9.Rennen/23.30 Uhr/1800 m/200.000 $) für dreijährige und ältere Pferde.

Baryshnikov läuft besser denn je und war nach Stakes-Sieg auch auf Gruppe-Ebene dreimal in der Wette und heute ist sogar ein Sieg in Reichweite. Hymn Book war seit einem Jahr bei jedem Start in der Wette, im Mai gewann er Stakes-Rennen und zuletzt war er in Gruppe-Rennen Zweiter noch vor einem Klasse-Pferd wie Rodman.

Get Stormy der große Favorit

Get Stormy ist hier aber der eigentliche Star, denn er hat in den letzten zwei Jahren fünf Gruppe-Rennen gewonnen, die letzten auf G1-Niveau, so hat er auch schon über eine Million auf dem Konto; trotzdem ist der Fünfjährige nicht automatisch der Sieger, denn der Startplatz ist für ein Pferd, das am liebsten von vorne läuft, ein echter Nachteil. Loup Breton hat auch noch beste Klasse, doch ist er nicht mehr in Bestform und musste zuletzt sogar Boots Ahead anerkennen, der sich in Gruppe-Rennen meist mit kleinen Geldern begnügen muss.

Dieser wurde wiederum einen Start zuvor vom zweifachen Stakes-Sieger Beau Choix bezwungen, der aber Ende Juli den Brasilianer Moryba und die hochklassige Blues Street nicht schlagen konnte, da war aber auch Turallure noch gut dabei. Der Argentinier Interaction blieb bisher in seiner neuen Heimat weit hinter den Erwartungen zurück. Paris Vegas hat es nach Papierform am schwersten.

Im 4.Rennen (20.39 Uhr/1400 m/75.000 $) stehen die Easy N Dirty Stakes auf Listen-Ebene zur Entscheidung an. Ibboyee konnte zuletzt in den John Morrissey Stakes mit einer sehenswerten Speed-Leistung den leicht favorisierten Be Bullish noch um einen kurzen Kopf abfangen, dieser hatte aber einen "holprigen" Start und brauchte lange um alleine in Front zu kommen, allerdings könnte dem sechsjährigen Schimmel-Wallach die Distanz schon zu lange sein.

Driven By Success mit Rückkehr nach Verletzung

Smokin Hero hat damit sicherlich kein Problem, denn er gewann zuletzt Stakes-Rennen über die Meile. Driven By Success ist nach Klasse ebenfalls Sieganwärter, doch hat er ein halbes Jahr pausiert und da reicht oft die beste Vorbereitung nicht aus. Auch Law Enforcement hat schon viel Geld verdient, doch hat er bei seinen zwei Starts nach einem Jahr Pause noch nicht hundertprozentig überzeugt.

Six Flings ist auch auf diesem Niveau auf seiner Lieblings-Distanz in der Wette möglich, zum Sieg fehlt ihm der Kampfgeist. Shrewd One war bei all seinen acht Starts in der Wette, beim einzigen Stakes-Start war er Zweiter auf deutlich längerer Strecke.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Celebrity Sighting - Deanaallenskitten - Spring Party

2. Rennen: Page by Page - Hot Danger - Little Larky

3. Rennen: Caixa Eletronica - Frazil - Unbridled Heat

4. Rennen: Ibboyee - Driven by Success - Be Bullish

5. Rennen: Ballyclough - Santo Gato - Soultown

6. Rennen: Adam Rides Again - Cosmic King - Medieval Sword

7. Rennen: Too Clever by Half - Silver Meeting - Scootles

8. Rennen: To Honor and Serve - Gautier - Slevin

9. Rennen: Hymn Book - Get Stormy - Baryshnikov

10. Rennen: Vee - Saucy Jade - Sotique

Mehr zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung