Schockemöhle kauft Bretton Woods in Holland

Paul Schockemöhle kauft Totilas-Nachfolger

SID
Montag, 15.08.2011 | 13:38 Uhr
Pferdehändler Paul Schockemöhle und Ann-Kathrin Linsenhoff kauften Bretton Woods in Holland
© Getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Paul Schockemöhle hat der königlich-niederländischen Pferdezucht schon wieder einen Schlag versetzt. Der Mühlener lotste den Hengst Bretton Woods als Totilas-Nachfolger nach Deutschland.

Er hat es wieder getan. Paul Schockemöhle hat dem Erzrivalen Niederlande erneut ein hochbegabtes Dressurpferd weggeschnappt. Knapp ein Jahr nach dem Totilas-Coup holte Europas größter Pferdehändler gemeinsam mit Ann Kathrin Linsenhoff den Hengst Bretton Woods nach Deutschland.

Wieder sollen Millionen im Spiel sein. Wieder sollen Zucht und Sport die Summe refinanzieren. "Bretton Woods ist auch eine ähnlich tolle Erscheinung wie Totilas", sagte Schockemöhle.

Schockemöhle: "Es kann viel passieren"

Der Hengst galt in den Niederlanden als eines der hoffnungsvollsten Dressurpferde und belegte jüngst bei den Weltmeisterschaften der fünfjährigen Pferde Rang drei. "Er ist sehr jung, es kann viel passieren. Aber Talent ist da", sagte Schockemöhle.

Der Deal ist ein Kauf mit Weitblick. Der vierbeinige Neuzugang soll in einigen Jahren Totilas als Dressurpferd Nummer eins ablösen. Reiter wird wieder Matthias Rath. Dessen Familie mit Stiefmutter Ann Kathrin Linsenhoff war maßgeblich am Kauf beteiligt. "Er hat große Qualitäten", sagt der WM-Dritte Rath, der den jungen Vierbeiner bereits getestet hat.

Damit dürfte die Karriere von CHIO-Champion Rath langfristig abgesichert sein. Sollte Totilas - wie angedacht - nach Olympia 2016 ausscheiden, steht Bretton Woods als Nachfolger bereit. Die Aufgaben sind wie bei Totilas verteilt.

Schockemöhle kümmert sich um die Zucht, die Familie Rath/Linsenhoff ums Sportliche. "Wir sind Freunde geworden", sagt Schockemöhle über die erfolgreiche Besitzergemeinschaft.

Spott aus den Niederlanden

Wenig erfreut reagierten die Niederlande auf den Deal. In Internet-Foren wurde die deutsche Zucht aufs Korn genommen. Angeblich bringe die Pferdenation Deutschland keinen eigenen Nachwuchs mehr heraus.

Allerdings preist der holländische Reitverband sein königlich-niederländisches Sportpferd auch in höchsten Tönen an: "Es ist willig, mutig, physisch und mental stark und wurde für Höchstleistungen gezüchtet. Zudem ist es aber auch zuverlässig, leicht im Umgang und eine wahre Augenweide."

Schockemöhle jedenfalls scheint Gefallen an den willigen und mutigen Prachtexemplaren gefunden zu haben. Dass er sich jetzt wieder im Nachbarland bediente, zeigt auch, wie gut das Unternehmen Totilas läuft. "Dieses Geschäft gehört sicherlich zu meinen Highlights", sagte Europas größter Pferdehändler.

Gute Entwicklung von Totilas

Doch auch sportlich ist der dreimalige Europameister der Springreiter mit der Enwticklung von Totilas zufrieden.

"Alles ist im grünen Bereich", sagte der Pferdemann vor dem Start der EM am Mittwoch in Rotterdam.

Sollte das Duo Rath/Totilas im Lande des Erzrivalen Gold holen, wären alle kühnsten Wünsche für das erste Jahr erfüllt. Und Pferdemann Schockemöhle hätte wieder mal das richtige Näschen bewiesen.

Alles zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung