Pferdesport

Salzgeber nimmt Auszeit und verzichtet auf CHIO

SID
Ulla Salzgeber will sich zukünftig verstärkt auf ihre Trainertätigkeit konzentrieren
© Getty

Team-Olympiasiegerin Ulla Salzgeber verzichtet aus privaten Gründen auf ihre Teilnahme beim CHIO in Aachen und möchte sich zukünftig mehr auf ihre Trainertätigkeiten konzentrieren.

Die zweimalige Team-Olympiasiegerin Ulla Salzgeber hat ihre Teilnahme am CHIO in Aachen (12. bis 17. Juli) abesagt und will sich offenbar vom Turniersport zurückziehen. "Ich denke bereits seit Längerem aus privaten Gründen über eine Auszeit vom Topsport nach, auch um mich vermehrt auf meine Trainertätigkeiten konzentrieren zu können", sagte Salzgeber nach Angaben der "Deutschen Reiterlichen Vereinigung".

Die Entscheidung überraschte, zumal Salzgeber in diesem Sommer in die internationale Spitze zurückkehren wollte. Mit dem zwölf Jahre alten Wallach Herzrufs Erbe reitet sie erstmals seit Jahren wieder ein Spitzenpferd, mit dem sie beim Weltcup-Finale Ende April in Leipzig als beste Deutsche den dritten Platz belegt hatte. Fürs nächste Jahr hatte Salzgeber einen Start bei den Olympischen Spielen in London anvisiert.

In Aachen war die 52-Jährige für die CDI-Tour nominiert, die zusammen mit der CDIO-Tour Sichtung für die Europameisterschaften im August in Rotterdam ist. Eine Teilnahme bei der EM kommt deshalb nicht mehr in Frage. "Im Moment möchte ich mir keinen Druck machen. Ob ich dann wieder die Olympischen Spiele 2012 in Augenschein nehme, wird sich zeigen", so Salzgeber.

Pferdesport bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung