Pferdesport

Ein Rennpferd namens Chapman

SID
In Köln stehen heute acht Galopprennen auf dem Programm
© onextwo

Ein Abend vor einem Feiertag, das ist bestimmt kein schlechter Renntermin. Daher darf man am Mittwoch in Köln mit einem guten Zuschauerzuspruch rechnen, wenn ab 18 Uhr acht Galopprennen auf der Karte stehen.

Den Anfang machen die Zweijährigen (5.100 Euro, 1.300 m). Mario Hofer, der seine Youngsters in starker Form hat, greift mit King Arthur (Terry Hellier) und Pacha (Andre Best) an. Favorit werden könnte aber Chapman (Andrasch Starke), ein Ittlinger aus dem Schiergen-Stall, der seinen Namen von Rennkommentator Manfred Chapman bekommen hat.

Das sportlich beste Rennen ist die 5. Prüfung um 20 Uhr (Ausgleich III, 5.100 Euro, 2.400 m). Im siebenköpfigen Feld haben mehrere Pferde Siegchancen, zum Beispiel Kazoma Kate (Michael Cadeddu), die in Baden-Baden gut lief.

Dort siegte Laufmasche (Andreas Göritz) in einem anderen Rennen und bleibt ebenfalls vorzumerken.

Il Ticino mit Siegchancen

Die Wettchance des Tages wird im 6. Rennen um 20:30 Uhr (Ausgleich IV, 3.700 Euro, 2.200 m) ausgespielt.

Die Creme de la Creme ist im 12er-Feld nicht dabei, so dass der Spekulation Tür und Tor geöffnet sind.

Wenn Il Ticino (Andreas Helfenbein) die schwache Form aus Iffezheim vergessen macht, ist er ein erster Sieganwärter.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Chapman - King Arthurh - Leo Magnus

2. Rennen: Access - Snowbird - Zack Hope

3. Rennen: Hurry Girl - Moonwalker - Nicety

4. Rennen: Peleador - Sexxan - Lord Of House

5. Rennen: Kazoma Kate - Laufmasche - La Lune

6. Rennen: Il Ticino - Adrenalin Rush - Ozhan

7. Rennen: Flash Fox - The Great Victor - Woody Woodpacker

8. Rennen: Slaveni - Dona Antonia - Night Rock

Pferdesport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung