Timokos Bruder am Start

SID
Dienstag, 26.04.2011 | 10:12 Uhr
In Paris-Vincennes gehen beim Prix Masina gleich 14 Stuten an den Start
© oneXtwo
Advertisement
Champions Hockey League
Live
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Auf dem Plateau de Gravelle wird am Dienstagabend der jüngste aktive Jahrgang in zwei Gruppe-zwei-Prüfungen auf seine Standfestigkeit hin überprüft.

Nach Geschlechtern aufgeteilt geht zuerst der Prix Masina (3. Rennen/20.48 Uhr/120.000 Euro/2100 Meter) mit 14 Stuten über die Bühne. Aus der Talentschmiede von Philippe Allaire rückt Urgentissime (Franck Nivard) in die engste Wahl, die mit den Jahrgangsbesten noch wenig zu tun hatte, im April aber zwei Mal den Platz als Siegerin verließ.

Une Lady de Nappes (Louis Baudron) konnte sich bereits als halbklassische Siegerin feiern lassen, doch bei drei weiteren Auftritten auf höherem Level war sie nicht mehr fähig, an die Klasse-Leistung vom Dezember anknüpfen zu können.

Une Winner (Jean-Michel Bazire) hätte um ein Haar im Prix Gelinote auf Gruppe-Parkett gewonnen, blieb im Kampf um Platz jedoch ebenso knapp gegen Union d'Urzy (Thierry Duvaldestin) und Uvea d'Eronville (Jerome Chavatte) und Ultime Miss (Jos Verbeeck) im Vorteil, die heute bei der Vergabe der besseren Prämien Ansprüche anmelden.

Wie der große Bruder

Die laufstarke aber diffizile Umarlene (Christian Bigeon) und die Prix Roquepine-Gewinnerin Une Lady en Or (Pierre Levesque) komplettieren den Kreis der Sieganwärterinnen.

In die Spuren seines prominenten Bruders Timoko scheint der im Prix Karle (5. Rennen/21.44 Uhr/120.000 Euro/2100 Meter) der dreijährige Umoko (Richard Westerink) zu wandeln, der drei seiner fünf Lebensstarts siegreich gestaltete, den letzten davon vor 16 Tagen in besserer Gesellschaft und in schneller Zeit erzielte.

Als klassischer Sieger des Criterium des Jeunes wird auch Uaukir (Franck Nivard) interessant, der bei seinem Gruppe-eins-Sieg im Februar den angenehm überraschenden Ubriaco (Julien Dubois) überlegen auf Distanz hielt. Ultramarino (Jean-Etienne Dubois) ließ u.a. beim dritten Platz im Prix Maurice Gheest Talent erkennen, und auch Utvor du Chene (Pierre Levesque) ist nach einer Serie von vierten Plätzen ein Kandidat für die Dreierwette.

Tipps für die Rennen

1. Rennen: Sans Malice - Sicoussa De Barb - Stella Jihaime

2. Rennen: Unite Du Rib - Unspoken - Ultra Or

3. Rennen: Une Lady En Or - Ultime Miss - Urgentissime

4. Rennen: Tornade Du Manolet - Toque Du Bouffey - Tiby Sly

5. Rennen: Uaukir - Utvor Du Chene - Ubriaco

6. Rennen: Tamiska Beji - The Good Action - Ta Chouchoute

7. Rennen: Reach De Vandel - Rodeo Des Fleurs - Rocktailo

SPOX in Action: Ein Redakteur geht reiten


Werbung
Werbung
Werbung
Werbung