Pferdesport

Debüt von Superstar Frankel

SID
Kaum ein Zweijähriger sorgte im vergangenen Jahr für mehr Aufregung als Frankel
© onextwo

Kaum ein Zweijähriger sorgte im vergangenen Jahr für mehr Aufregung als der von Henry Cecil trainierte und im Besitz von Khalid Abdullah befindliche Frankel (Tom Queally), der in seiner vier Starts umfassenden Karriere keinen Gegner auch nur annähernd in seine Nähe kommen ließ und als Sieger der Juddmonte Royal Lodge Stakes und der Dubai Dewhurst Stakes die höchsten Gruppe-Auszeichnungen erhielt.

In den Greenham Stakes (4. Rennen/16.10 Uhr/50.000 Pfund/1400 m) stellen sich nur fünf Pferde dem Galileo-Sohn in den Weg, der die heutige Aufgabe als Test für die in Kürze bevorstehenden, in Newmarket stattfindenden, 2000 Guineas nutzt.

Nach Aussage seines Trainers waren die Trainingsleistungen so gut, dass es im Normalfall kein Verlieren geben dürfte. Lediglich Strong Suit (Richard Hughes) erscheint stark genug, um den Ultra-Favoriten gefährlich werden zu können, der als Referenzen einen Sieg der zur Gruppe zählenden Coventry Stakes in Ascot und Platzierungen der Phoenix Stakes und der Shadwell Middle Park Stakes auf höchster Gruppe-Stufe vorweisen kann und dem Rating nach Frankel auf Augenhöhe begegnet.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Modun - All Action - Bourne

2. Rennen: Verdant - Clowance - Allied Powers

3. Rennen: Cape Dollar - Pontenuovo - Rimth

4. Rennen: Frankel - Strong Suit - Shropshire

5. Rennen: Saint Pierre - Brick Red - Brae Hill

6. Rennen: World Domination - Suhaili - Fiorente

7. Rennen: Kirthill - Danehill Dante - Change The Subject

8. Rennen: Voodoo Prince - Colombian - Jumeira Field

Pferdesport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung