Pferdesport

Wiedersehen mit Ronaldinho und Kaka

SID
In Wien fühlt man sich heute ein bisschen wie auf dem Fußballfeld, zumindest von den Namen her
© onextwo

Am Ostersonntag trägt der Trabrenn-Verein im Trabrennpark Prater in der Wiener Krieau seinen bereits 17. Saisonrenntag aus. Heute steht alles unter dem Motto: Abwechslung ist Trumpf.

Der Renntag bietet nicht nur sportliche Leckerbissen, sondern sollte sich aufgrund eines Bewerbes der Minitraber und der vielen Jackpots sehr abwechslungsreich gestalten. Beginn der heutigen 11 Rennen umfassenden Rennveranstaltung ist um 14:00 Uhr.

Zwei Monate vor dem 126. Österreichischen Traber-Derby im Prater Sandoval kommen die Turffans voll auf ihre Rechnung. Der vorjährige Zweite aus dem "Blauen Band", der von seinem Trainer und Vizechampion Johann Lichtenwörther aufgebotene Akkon absolviert im Preis von Deutschland sein Renncomeback.

Über die Fliegerstrecke von 1760 Meter (10. R., 17:55 Uhr, 1.500 Euro) gilt es den aus Bayern anreisenden Ronaldinho (Gerhard Biendl) zu besiegen, der im vorjährigen Derby-Vorlauf vor Akkon geblieben war. Mit Yankee SP (Franz Konlechner) und den von Champion Gerhard Mayr gefahrenen Supermed stehen zwei weitere starke Pferde im Bewerb!

Kaka mit Schönheitsfehler

Der bayerische Champion hat aber noch zwei heiße Eisen an diesem Tag im Feuer. Im Großen Preis vom Circus Louis Knie jun. (7. R., 16:48 Uhr, 1.500 Euro, 1.760 m) bietet er den talentierten Vierjährigen Kaka auf, der sich heuer im Traber-Derby am 26. Juni präsentieren möchte.

Der Hengst sammelte bislang nicht weniger als € 32.770,-, hat aber noch einen kleinen Schönheitsfehler in seiner Rennkarriere: ihm fehlt noch ein Sieg!

Um dieses Ziel zu realisieren, bedarf es in erster Linie Chacy BMG (Johann Lichtenwörther), Davidoff Venus - der mit Gerhard Mayr ebenfalls für die Derbysaison probt, und Mambo number five (Michael Hönemann) in die Knie zu zwingen.

Going for Gold mit Debüt

Im Rennen der kleinsten Gewinnklasse (2. R., 14:23 Uhr, 1.500 Euro, 2.300 m) kommt der zum ersten Mal startende Going for Gold an den Ablauf, der vor kurzem in München-Daglfing seine Qualifikation in starkem Stil absolvierte.

Als etwaige Herausforder auf der Mittelstrecke werden Dreamcatcher Venus (Johann Lichtenwörther), Terra Metro (Carsten Milek) und CS Dollargirl (Franz Konlechner) gehandelt.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Johny B Goode - Alpha Pega - Equalizer

2. Rennen: Going For Gold - Dreamcatcher Venus - Terra Metro

3. Rennen: Starfighter SR - Speedy Jess H - Joey Venus

4. Rennen: Isabel - Wire To Win - Dale Rex

5. Rennen: Tutanchamon - Lente BMG - Mercedes Roy

6. Rennen: Stop The Watch - Rasputin - Nabucco

7. Rennen: Kaka - Chacy Bmg - Davidoff Venus

8. Rennen: Vico - Testerossa - General Mc Call

9. Rennen: Victory Boy S - Enzo Venus - Flory Sunrise

10. Rennen: Akkon - Ronaldinho - Yankee SP

11. Rennen: Salvadore - Sorcière Noire - Twister K

Pferdesport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung