Pferdesport

Listenrennen + Debüt von Liang Kay

SID
Bei der Veranstaltung in Paris-Longchamp sind alle Augen auf den Prix Lord Seymour gerichtet
© onextwo

Der als Listenrennen ausgeschriebene Prix Lord Seymour (5. Rennen/15.50 Uhr/52.000 Euro/2400 m) zählt zu den sportlichen Attraktionen der acht Rennen umfassenden Veranstaltung in Paris-Longchamp.

Der von Andreas Trybuhl aufgebotene Falun und der im Deutschen Derby viertplatzierte Sir Lando (Gaetan Masure) aus dem Quartier von Wido Neuroth werden hier vor allem aus deutscher Sicht genau beobachtet.

Doch die Favoritenpositionen besetzen andere Pferde wie der aktuell in Compiegne hoch überlegene Karatoya (Anthony Crastus), die im Prix Chaudenay (Gruppe 2) zweit- und sechstplatzierten Ivory Land (Christophe Soumillon) und Brigantin (Pierre-Charles Boudot), der in Meydan zwei Mal platziert gelaufene Telluride (Gerald Mosse) und der im Vorjahr nach längerer Pause noch nicht recht zur Geltung gekommene Watar (Davy Bonilla).

Comeback von Liang Kay

Ein Rennen weiter feiert im Prix du Pont au Change (6. Rennen/16.20 Uhr/33.000 Euro/1700 m) der jetzt in der Obhut von Trainer Alain de Royer Dupre befindliche Liang Kay (Gerald Mosse) sein Comeback.

Er trifft in diesem ‚Course B' u.a. auf die ebenfalls hierzulande trainierten König Bernard(Dominique Boeuf), Santino (Johan Victoire) und Layer Cake (Andreas Suborics).

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Garmerita - Churriana - Cottingley Fairy

2. Rennen: Lyrique - Footloose - Blue Hollow

3. Rennen: Masteroftherolls - Forceful Appeal - Aloeil

4. Rennen: Heidikly - Zanyeva - Passei

5. Rennen: Karatoya - Ivory Land - Brigantin

6. Rennen: Boplicity - König Bernard - Sargasses

7. Rennen: Like A Storm - Doukanane - Ana Duhaj

8. Rennen: Princesse Victoria - Belle Du Taillis - Queen's Road

Alles zum Pferdersport bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung