Pferdesport

Ballysax Stakes mit Recital

SID
In Leopardstown finden am 10. April sieben Prüfungen statt
© onextwo

In Leopardstown wollen sich am Sonntag sieben Pferde des Derby-Jahrgangs beweisen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Recital von Trainer Aidan O'Brien.

Die Ballysax Stakes sind am Sonntag das herausragende Ereignis in Leopardstown, in dem sieben Pferde des Derby-Jahrgangs auf die kommenden Großaufgaben vorbereiten werden. Recital (Ryan Moore) heißt die große Hoffnung von Trainer Aidan O'Brien, der als Sieger des Criterium de Saint-Cloud bereits Gruppe-Eins-Ehren erlangte und zu den Top-Pferden des irischen Champion-Stalles zählt.

Großes hat auch Mawaakef (D. McDonogh) geleistet, er belegte als Youngster den Ehrenplatz der Juddmonte Beresford Stakes (Gruppe Zwei) hinter dem späteren Racing-Post-Trophy-Sieger Casamento. Jim Bolger setzt auf die einzige Stute im Feld, Banimpire (Kevin Manning), die im Vormonat als Dritte des Express Stakes eine solide Leistung ablieferte.

Exodus ein Siegkandidat?

Die zweite O'Brien-Chance Exodus (Seamus Heffernan) platzierte sich vor wenigen Tagen in den mit drei Pferden besetzten 2000 Guineas Trial Stakes als Zweiter, ließ im Vorjahr schon Talent erkennen und könnte heute für die Überraschung sorgen.

Johnny Muragh, der nicht mehr für Trainer Aidan O'Brien tätig ist, steuert Adilapour, der, wie Rich Tapestry (Pat Smullen) und Regent Street (Calm O'Donoghue), zum Kreis der Außenseiter zählt.

Tipps für die Rennen:

1. Rennen: Raphael Santi - Parish Hall - Requinto

2. Rennen: Famous Name - Finicius - Barack

3. Rennen: President Lincoln - Flavia Tatiana - Adiynara

4. Rennen: Recital - Mawaakef - Banimpire

5. Rennen: Claiomh Solais - Quest For Peace - Sinntani

6. Rennen: Daring Man - Northern Rocked - Great Realief

7. Rennen: Dolphin Bay - Midnight Dreamer - Bahrain Storm

Alles zum Pferdesport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung